Kurssuche
Infos

Qualität und Leitbild

In Regensburg arbeiten die Volkshochschule und die Stadtbücherei seit 2004 im Amt für Weiterbildung in einer engen Kooperation zusammen. 

Das Amt für Weiterbildung versteht sich als offenes Bildungs-, Medien- und Kulturzentrum der Stadt Regensburg und Treffpunkt für alle Bürgerinnen und Bürger. Die Volkshochschule und Stadtbücherei arbeiten seit 2004 im Amt für Weiterbildung in einer engen Kooperation zusammen. Beide Einrichtungen gestalten im Rahmen eines integrierten Konzeptes Weiterbildung und Medienarbeit unter gegenseitiger Nutzung der jeweiligen Stärken. Die inhaltlichen Schwerpunkte sowie die räumliche und organisatorische Ausrichtung unterstützen die Stadtentwicklung in Regensburg. Volkshochschule und Stadtbücherei setzen sich gemeinsame Ziele und sind offen für alle. Sie fördern insbesondere verstärkt Familien, Migrantinnen und Migranten, Seniorinnen und Senioren, junge Erwachsene und Bildungsbenachteiligte. Bildungsgerechtigkeit, Demokratiebildung, Integration und Inklusion sind dabei handlungsleitende Prinzipien.

Bildung ist der Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe. Erklärtes Ziel ist es, die Volkshochschule und die Stadtbücherei für die Aufgaben und Herausforderungen der Zukunft gut aufzustellen, um auch zukünftig für alle Bürgerinnen und Bürger ein attraktives, innovatives, vielseitiges, aber auch fundiertes und verlässliches Bildungsprogramm anzubieten. Durch Offenheit und niederschwellige Zugänge sollen möglichst viele erreicht werden. 

Die sprachliche und berufliche Integration Zugewanderter ist und bleibt eine der zentralen gesellschaftlichen Aufgaben unserer Zeit. An dieser Daueraufgabe beteiligt sich die Volkshochschule von Beginn an mit großem Engagement. Ebenso engagiert leistet die Stadtbücherei mit vielen niedrigschwelligen Angeboten für Kinder und Familien einen wesentlichen Beitrag zur Integration.


Selbstverständnis

  • Bildung ist ein Grundrecht für alle. Wir ermöglichen lebensbegleitendes Lernen in allen Lebensphasen und -bereichen. Wir stellen umfassende und niederschwellige Zugänge zu Information und Wissen bereit und organisieren Bildungsberatung. 
  • Wir arbeiten mit einem an den Aufgaben und Zielen des Amtes orientierten Qualitätsmanagementsystem und sorgen für dessen Weiterentwicklung.
  • Die Volkshochschule und die Stadtbücherei verstehen sich als offene Orte. Wir schaffen gute Rahmenbedingungen für Lernen, kulturelle Bildung, Begegnung Integration und aktive Freizeitgestaltung.
  • Wir setzen uns mit den sich rasch verändernden digitalen Lebenswelten auseinander, fördern die Medienkompetenz durch vielfältige, hochwertige und aktuelle Medienangebote und betonen Leseförderung sowie Literaturvermittlung.
  • Wir stellen ein breit gefächertes und kontinuierliches Weiterbildungsangebot in den Bereichen Beruf, Gesellschaft, Gesundheit, Grundbildung, Kultur, Lebensart und Sprachen zur Verfügung.
  • Bürgernähe erreichen wir auch durch dezentrale Angebote in den Stadtteilen. Vor allem im Stadtosten und Südosten ist hierzu eine Verbesserung der Infrastruktur nötig und vorgesehen.
  • Wir arbeiten auf der Grundlage von Wirtschaftlichkeit und nachhaltiger Nutzung der zur Verfügung stehenden Ressourcen.
  • Wir kümmern uns um zeitgemäße Arbeitsbedingungen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Teamentwicklung, Fortbildungen, aktiven Wissenstransfer und möglichst weitgehende Berücksichtigung persönlicher Stärken und Bedürfnisse.

Zertifizierte Qualität

Die Volkshochschule arbeitet laufend an der Verbesserung ihrer Angebote und Abläufe und lässt dies regelmäßig in Zertifizierungsverfahren dokumentieren und bewerten. So ist sie „Zugelassener Träger nach dem Recht der Arbeitsförderung“. Durch ein jährlich durchgeführtes Audit kann die Volkshochschule den Nachweis erbringen, dass sie ein Qualitätsmanagement anwendet, das die Forderungen des § 2 der Rechtsverordnung zum SGB III (AZAV) erfüllt. Diese Zertifizierungen sind wichtig, da sie Voraussetzung für Fördergelder für Maßnahmen der beruflichen Bildung sind.