Kalender

Gefundene Veranstaltungen:

Kommende Kurse

In der öffentlichen Debatte um die Künstliche Intelligenz (KI) wird häufig vergessen, dass Forschung und Entwicklung an KI-Systemen bereits mehr als 60 Jahre andauern. Ein Blick in die Geschichte der KI zeigt, dass viele Fragen, die heute kontrovers diskutiert werden, bereits zu Beginn der Entwicklung gestellt wurden. Sowohl die apokalyptischen als auch euphorischen Erwartungen an KI lassen sich mit Kenntnis der Entwicklungsgeschichte besser einordnen.
In den letzten Jahren konnte eine rasante Entwicklung bei Fahrassistenzsystemen beobachtet werden. Im Vortrag wird der aktuelle Entwicklungstand skizziert und folgende Fragen diskutiert: Welche Entwicklungen können in den nächsten Jahren erwartet werden? Vor welchen juristischen und technischen Herausforderungen stehen wir?
Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz feiern auch in der Medizin in den letzten Jahren große Erfolge. Nach einer Einführung in die aktuelle Methode des "Deep Learning" mit künstlichen neuronalen Netzen werden aktuelle Forschungsergebnisse vorgestellt und die Frage diskutiert, wie z. B. computerunterstützte Diagnostik künftig die Medizin verändern könnte.
Nach einer Einführung ins Thema versucht die Digitalisierungsexpertin der IG Metall, Karin Wagner, einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen der Arbeitswelt zu geben. Wird Kollege Roboter alle Arbeitsplätze ersetzen? Oder sichert er Arbeitsplätze vor Abwanderung ins Ausland? Was kann von dem Tesla-Experiment einer nahezu vollautomatisierten Fabrik gelernt werden?
Plastikmüll bedroht die Umwelt, die Meere und nicht zuletzt uns Menschen. Etwa 70 Prozent der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt. Doch heute schwimmen in jedem Quadratkilometer der Meere hunderttausende Teile Plastikmüll. Seevögel verenden qualvoll an Handyteilen in ihrem Magen, Schildkröten halten Plastiktüten für Quallen und Fische verwechseln winzige Plastikteilchen mit Plankton. Strände unbewohnter Inseln versinken geradezu im Müll. Und auch direkt vor unserer Haustür, beispielsweise in der Nordsee, sind Plastikabfälle eine allgegenwärtige Gefahr für Fische, Vögel und Meeressäuger. Nicht zuletzt können kleine Plastikpartikel, sogenanntes Mikroplastik und umweltschädliche Stoffe, die im Plastik enthalten sind oder daran angereichert werde, über die Fische auch in die menschliche Nahrungskette gelangen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem WWF.
Livestream aus der vhs Bayreuth

Beim Live-Webinar kommen Sie in die Volkshochschule und schauen sich eine Veranstaltung mit Fachleuten als Live-Übertragung an. Über eine Online-Plattform reichen wir Ihre Fragen an die Experten weiter. Nach Ende der Übertragung gibt es bei uns vor Ort, bei Getränk und Knabberei, Gelegenheit, weiter zu diskutieren.
Ablauf und Schwerpunkte der Fahrt
Die Röchling-Hütte in Völklingen wird auf der Anfahrt als Beispiel für die rasante Entwicklung der Industrialisierung stehen, eine der Voraussetzungen für die mörderischen Kämpfe. Der
Samstag soll fast ganztägig die so sichtbaren Zeugnisse der Kämpfe im Umfeld Verduns erschließen. Auf der Rückfahrt machen wir Halt in Speyer, wo der romanische Dom ein gegensätzliches Geschichtszeugnis sein wird. Ein Überblick über die politischen Voraussetzungen für die Entstehung dieses Krieges schließt die Veranstaltung.
Rainer Erlinger hat sich bundesweit einen Namen gemacht, indem er Woche für Woche im Magazin der Süddeutschen Zeitung auf Fragen der Leserinnen und Leser antwortet. Die Kolumne greift heiße Themen auf - ein ethisch-moralischer Spiegel der Gesellschaft. Denn es geht um nichts weniger als den Umgang miteinander. "Wie sollen wir heute leben" könnte die Überschrift seiner Aufgabenstellung sein.
Als Philosoph bringt er eine Menge Wissen mit. Aber als Mensch, der Medizin und Jura studiert hat, bringt er auch eine Menge Lebenserfahrung mit ein. So urteilt er nie, sondern versucht sich empathisch in seine Gegenüber einzufühlen.
Und im Bereich der Kindererziehung, Kinder im öffentlichen Raum, Hilflosigkeit überforderter oder entgrenzter Eltern gibt es viele Fragen.
Lassen wir sie uns von Dr. Dr. Erlinger beantworten.
Eltern können an diesem Abend wissenschaftlich fundierte Informationen über Bindung und kindliche Entwicklung auf eine verständliche und entspannte Art erfahren. Wichtige Punkte im Gespräch werden sein: Wie gehe ich mit eigenen Gefühlen, Stress und Belastung als Mutter und Vater um? Wieviel Eltern braucht mein Kind? Und wie sieht eine gute Betreuung meines Kindes in der Kita aus? Frau Becker-Stoll hat aktuell das Buch „Bindung. Eine sichere Basis für das Leben. Das große Elternbuch für die ersten sechs Jahre“ veröffentlicht. Es soll Eltern informieren, Eltern ermutigen und durch schwierige Situationen begleiten.
Spätestens ein Jahr nach der Geburt stellen sich die meisten Eltern die Frage, ob, wo und für welche Dauer sie ihr Kind fremdbetreuen lassen wollen. Die Möglichkeiten sind vielfältig:
Großeltern, Nachbarschaftshilfe, Tagesmütter, Kitas. Doch woran erkennt man, was das Beste fürs eigene Kind ist? Welche Angebote der Kindertagesbetreuung gibt es überhaupt
in Regensburg? Sollte man ein Kind möglichst lange selber betreuen, damit es sich gut entwickelt und welche Rolle spielt dabei der Vater? Und wie lässt sich Elternwerden
mit Beruf und Partnerschaft verbinden?
An diesem Abend wird über diese und andere Fragen gesprochen. Auf dem Podium diskutieren:
- Dr. Karin Grossmann, Dipl. Psych. Bindungsforscherin
- Dr. Eleonore Hartl-Grötsch, Amt für Tagesbetreuung von Kindern in Regensburg, Amtsleitung, 1. Vorsitzende und Sprecherin der AG Kommunale Kitas und Aufsichtsbehörden
im Bayrischen Städtetag, Vorstandsmitglied der BAG-BEK (Bundesarbeitsgemeinschaft der Kindheitspädagogen in Deutschland), Lehrbeauftragte der KSH für Kindheitspädagogen in Bayern
- Dr. Hermann Scheuerer-Englisch, Leiter der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der KJF Regensburg
- Manuel Wastl, Vater von drei Kindern, arbeitet Teilzeit, teilt sich Kindererziehung- und Betreuung mit seiner Frau
- Anke Wolfram, Erzieherin, Psychomotorikerin und Waldpädagogin, Leiterin Waldkindergarten
Moderation: Ulrike Hecht, Regensburger Eltern e. V.
Schon Babys "lesen" in ihren Bezugspersonen mit allen Sinnen. Unsere Mimik, unsere Körpersprache und unser Verhalten helfen dem Kind, sein Selbst zu entwickeln. Dr. Hermann Scheuerer-Englisch stellt anhand der wesentlichen Entwicklungsstufen des Kleinkindes vor, wie sich im Miteinander das Selbstverständnis des Kindes, sein Weltvertrauen und seine sozialen und geistigen Fähigkeiten entwickeln.
Gute und dem Alter entsprechende Bücher öffnen schon einem Baby die Welt zu Neuem, Unbekannten oder vertiefen bereits Vertrautes. Die Begeisterung für Bücher bringen auch die ganz Kleinen mit und "lesen" mit großer Leidenschaft in ihren Büchern. Daniela Dombrowsky gibt Tipps, wie Eltern geeignete Bücher für ihr Baby und Kleinkind finden und wie gemeinsames "Lesen" schon mit den Kleinen ein wahres Vergnügen sein kann.

Seite 1 von 82



Themen

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt und Anmeldung

contact / registration

Volkshochschule der Stadt Regensburg
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941 507-2433
Fax: 0941 507-4439 

E-Mail: service.vhs@regensburg.de

Öffnungszeiten

opening hours

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8:

Montag bis Mittwoch monday to wednesday
10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr 

Donnerstag thursday
geschlossen - closed

Freitag friday
10 bis 12 Uhr

BiC BildungsCenter im KÖWE, Dr.-Gessler-Str. 47, 1. OG (Raum A):

Donnerstag thursday
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr

 

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook steht Ihnen auch unser monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Sie möchten den Newsletter wieder abbestellen? Zum Abmelden einfach hier klicken.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen