Unser Angebot für Kurzentschlossene - Kurze Kurse ohne Anmeldung

Sie möchten ganz spontan Neues (kennen) lernen? Ob "Wissensbissen rund ums Lernen", "Stadtwissen um 4", Sprachen lernen beim Kochen und Genießen, Offene Yoga-Stunde oder die Literarischen und Philosophischen Salons - bei diesen Angeboten brauchen Sie sich nicht anzumelden. Einfach vorbei kommen und schon kanns los gehen!

Das Angebot im Überblick:

 

Sonderrubrik >> Kurze Angebote ohne Anmeldung

Kommende Kurse

Derzeit keine Informationen verfügbar

Keine Online-Anmeldung möglich Schiller-Ästhetische Erziehung

( Do., 25.10., 19.30 Uhr )

Die meisten dürften Schiller als Lyriker und Dramatiker kennen, manche auch noch als Erzähler und Geschichtsschreiber. Dabei wird oft übersehen, dass er den größten Einfluss als furioser Essayist in der Nachfolge Kants ausgeübt hat. Viele Begriffe und Konzepte, die man meist anderen Autoren (Hegel, Marx, Max Weber) zuschreibt, etwa "Entfremdung" oder "Rationalisierung", stammen in Wahrheit von Schiller. Und seine Überlegungen zur "ästhetischen Erziehung", die sich dem Schock der Französischen Revolution verdanken, zu deren frühen Befürwortern er gehörte, haben ihre Brisanz bis heute nicht eingebüßt. Was sind die Voraussetzungen eines freien, erfüllten, souveränen Daseins und damit auch die Bedingung einer politischen Befreiung, die nicht im Terror endet?

Keine Online-Anmeldung möglich Onleihen ist gar nicht schwer

( Do., 8.11., 16.00 Uhr )

E-Books ausleihen auf PC, Tablet oder E-Reader
Kostenlose Einführungen in der Stadtbücherei am Haidplatz und in den Stadtteilbüchereien
Im Verbund mit fünf weiteren Bibliotheken bietet die Stadtbücherei Regensburg in der Onleihe Niederbayern/Oberpfalz mehr als 32.000 digitale Medien wie E-Books, E-Audios, E-Videos und E-Papers an, die Bibliothekskunden bequem von zu Hause aus entleihen und downloaden können. Die aktuelle Spiegel-Ausgabe, ein Reiseführer zu Südtirol, der neue Bestseller von Rita Falk, ein Film über die Alpen oder ein Kinderhörspiel vom kleinen Drachen Kokosnuss - das Angebot ist attraktiv und breit gefächert.
Wie das Ausleihen und Downloaden der elektronischen Medien wie E-Books, Hörbücher etc. funktioniert, erklären die Onleihe-Experten der Stadtbücherei Christian Straub und Edgar Schichtl bei den kostenlosen Einführungen.
Vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich!

Keine Online-Anmeldung möglich Meisterdenker: Hegel und die Folgen

( Do., 8.11., 19.30 Uhr )

Hegel hat als erster einen großen "Bewusstseinsroman" der Menschheit verfasst und er hat den Anspruch erhoben, in seinem ausdifferenzierten System alles, was überhaupt wirklich und vernünftig ist, gültig darzustellen. Manche sehen in Hegel den bis heute bedeutendsten Theoretiker der bürgerlichen Kultur und Gesellschaft, andere, vor allem Karl Popper, entdecken in ihm einen verhängnisvollen "Meisterdenker", der, mithilfe seines Schülers Karl Marx, die Welt in Brand setzte, der Freiheit den Garaus machte und für die totalitären Regime des 20. Jahrhunderts hauptverantwortlich ist. In diesem Salon soll mit einer kritischen Lektüre entscheidender Hegel-Texte eine Antwort auf die Frage versucht werden, wer Recht hat: die immer noch zahlreichen Hegel-Fans oder seine Kritiker.

Keine Online-Anmeldung möglich Arabisch Sprechen und Kochen

( Fr., 9.11., 18.00 Uhr )

Hier können Sie sich unterhalten und Kontakte knüpfen. Sie üben einfache arabische Redewendungen rund ums Thema Essen und Trinken und wenden diese sofort an.
Anfänger mit oder ohne Vorkenntnisse, Muttersprachler und Fortgeschrittene - alle sind herzlich eingeladen zu einem gemütlichen Abend in angenehmer Atmosphäre, der durch Speis und Trank versüßt wird.

Keine Online-Anmeldung möglich Große Philosophen - große Irrtümer: Kant

( Di., 13.11., 19.30 Uhr )

Kant ist die klassische Referenz für die Verfasser von Religions- und Ethiklehrplänen, besonders auch für Juristen und er macht weltweit Nietzsche Konkurrenz als Repräsentant deutscher Philosophie. Bei näherem Hinsehen stellt sich allerdings heraus, dass die meist nur pauschal und aus Reverenz referierten Konzepte Kants der kritischen Betrachtung kaum standhalten. Und das wussten schon seine Zeitgenossen, Freunde und unmittelbaren Nachfolger - Fichte, Schelling, Hegel - um 1800. Bis heute hält sich aber zäh eine Kant-Gläubigkeit, die den Mut zum eigenständigen Denken vermissen lässt.
Eine Gesellschaft, die sich in ihrem Inneren immer mehr ausdifferenziert und durch die große Migration der letzten Jahre mit "fremden" Werten, Normen, Haltungen und Verhaltensweisen konfrontiert wird, scheint nichts so sehr zu benötigen wie Toleranz. Aber was sind die Bedingungen, die Toleranz ermöglichen, welche Formen von Toleranz gibt es und führt sie am Ende, wie Goethe meinte, oft gar nicht zur Anerkennung, sondern zur "Kränkung" des Anderen? Um die aktuellen Toleranz-Diskurse richtig verstehen und einschätzen zu können, scheint eine Kenntnis und kritische Erörterung klassischer Toleranz-Konzeptionen bei Lessing, Herder, Kant, Marx und Nietzsche sinnvoll zu sein.

Derzeit keine Informationen verfügbar

The English Reading Group has been around for almost ten years now and is open to everyone who enjoys reading books in English and swapping ideas about them. We meet every five to six weeks in the library to talk about titles selected by the group. Recent choices range from Nobel laureate Ishiguro’s "The Remains of the Day" to Leila Slimani’s unsettling "Lullaby". Walk-ins are more than welcome. There’s no need to sign up first, nor do you have to commit to every session. Our book for the first meeting in October is the mother of all gothic or "sensational" novels:"The Woman in White" by Wilkie Collins. This novel has been keeping readers in suspense for over a century and a half - even Gladstone stayed at home to continue reading it.
Titles for the following months will be posted on the library website:
(www.regensburg.de/stadtbücherei/aktuelles/veranstaltungen). For more info – or to register for our mailing list - feel free to contact Angie Lermer at the library on 507 1478 or lermer.angela@regensburg.de.

Keine Online-Anmeldung möglich Kafka: Das Schloss

( Do., 29.11., 19.30 Uhr )

Kafkas "Schloss" ist vermutlich der bedeutendste Roman des letzten Jahrhunderts. Dabei frappieren die Präzision und Hellsichtigkeit der sozio- und psychoanalytischen Diagnose genauso wie das irritierende Raffinement einer Erzählweise, in der die Übergänge zwischen Phantasma und Realität sowie zwischen Es, Ich und Über-Ich diffus und porös werden. Bei der Lektüre dieses komplexen Textes kann man genauso in die Irre gehen, wie der "Landvermesser" K. bei seiner Suche nach Aufnahme im Schloss. Dr. Helmut Hein stellt einige Wegweiser zur Verfügung, die diesen Parcours erleichtern und bereichern sollen. Denn eines steht fest: Die Lektüre und Kenntnis von Kafkas "Schloss" ist auch in diesen digitalen Zeiten ein "must" und nicht bloß ein "may be".

Seite 1 von 3


Bereits begonnene Kurse
Späterer Einstieg nach Absprache möglich. Bitte kontaktieren Sie uns.

Kurs abgeschlossen Die Ästhetik des Bösen

( Do., 4.10., 19.30 Uhr )

Die "Komplizenschaft mit dem Guten" bestimmt auf unheilvolle Weise nicht nur die Kunst der Gegenwart. Diese Remoralisierung aller Äußerungen steht, oft ohne es zu wissen und zu wollen, am Ende von Aufklärung und Moderne, die damit begannen, dass Kunst, Literatur, Philosophie "autonom" wurden und sich allen äußeren Vorgaben und Imperativen, gerade auch den "gut gemeinten", verweigerten. In diesem Salon geht es um die Kunstautonomie und, in deren Folge, spätestens seit der Frühromantik, um eine zugleich verstörende und befreiende "Ästhetik des Bösen". Es werden Voraussetzungen und Konsequenzen dieses Konzepts analysiert und an ausgewählten Autoren, von de Sade und den Frühromantikern über Goethes Mephisto, die "Abgründe" bei Schelling und Kierkegaard, Kafkas Ästhetik des Äußersten bis hin zu den "heiligen Pornographen" Baudelaire, Bataille und Genet erläutert. Am Ende soll es um die Frage einer Kunst nach Auschwitz, konkret um Adorno, Kertesz und Jonathan Littell gehen.

Kurs abgeschlossen Romantische Liebe - eine Fehlkonstruktion?

( Di., 9.10., 19.30 Uhr )

Dass die körperliche Anziehung zwischen Menschen schon immer zum hautnahen Ausgezogensein führte, ist eine Trivialität. Besonders interessant ist aber, wie sich das Bürgertum im 18. Jahrhundert auf seinem moralischen Emanzipationsweg als Schöpfer der romantischen Liebe gegenüber der adligen Zwangsverheiratung und der lustzentrierten Mätressenwirtschaft entwickelte. In Weimar und Jena wurde die neue Liebe damals literarisiert - und praktiziert. Doch was ist aus ihr geworden in Zeiten der Single-Kultur und der hohen Scheidungsraten?
The English Reading Group has been around for almost ten years now and is open to everyone who enjoys reading books in English and swapping ideas about them. We meet every five to six weeks in the library to talk about titles selected by the group. Recent choices range from Nobel laureate Ishiguro’s "The Remains of the Day" to Leila Slimani’s unsettling "Lullaby". Walk-ins are more than welcome. There’s no need to sign up first, nor do you have to commit to every session. Our book for the first meeting in October is the mother of all gothic or "sensational" novels: "The Woman in White" by Wilkie Collins. This novel has been keeping readers in suspense for over a century and a half - even Gladstone stayed at home to continue reading it.
Titles for the following months will be posted on the library website:
(www.regensburg.de/stadtbücherei/aktuelles/veranstaltungen). For more info – or to register for our mailing list - feel free to contact Angie Lermer at the library on 507 1478 or lermer.angela@regensburg.de.

Keine Online-Anmeldung möglich Hatha Yoga - offene Stunde

( ab Mi., 10.10., 19.40 Uhr )

Offene Hatha Yoga-Stunde bedeutet, dass Sie ohne Anmeldung kommen können. Dabei zahlen Sie nur die Yogastunde, an der Sie tatsächlich teilnehmen. Dieses Angebot ist für alle, die keinen fortlaufenden Kurs buchen können oder möchten oder auch spontan eine zusätzliche Yogaeinheit in der Woche wahrnehmen möchten. Es erwarten Sie kraftvolle Asanas, sanfte Atemübungen und eine wohltuende Entspannung am Ende der Stunde für einen erholten und erfrischten Körper und Geist.
Es sind keine Vorkenntnisse nötig, ideal für Einsteiger, zum Ausprobieren oder auch zur Vertiefung der Yogapraxis. Der Inhalt des Kurses entspricht dem Kursniveau "Hatha Yoga Grundstufe".

Kurs abgeschlossen Der 30jährige Krieg

( Do., 11.10., 19.30 Uhr )

Dieser große Krieg, der in Mitteleuropa zu einem bis heute beispiellosen Morden führte, begann vor 400 Jahren. Er war nicht nur ein politisches und militärisches Ereignis, sondern veränderte auch unser Selbstverständnis und unser Verhältnis vor allem der Religion und dem Recht gegenüber auf bis heute folgenreiche Weise. Unsere moderne Welt beruht ja auf einer äußersten Zumutung, die aber notwendig ist, wenn der Frieden möglich sein soll: dass wir nämlich das, was uns am Wichtigsten, "Heiligsten" ist, nicht so wichtig nehmen, sondern auf den Binnenraum unserer Seele und abgegrenzter Kulträume beschränken. Diese Einsicht, die Voraussetzung eines von allen geteilten bürgerlichen und Völkerrechts war, droht verloren zu gehen, weil viele vergessen haben, wozu es führt, wenn wir das gemeinsame Recht durch unumstößliche moralische oder religiöse Überzeugungen überbieten und verdrängen wollen.

Seite 1 von 1



Themen

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Kontakt und Anmeldung

contact / registration

Volkshochschule der Stadt Regensburg
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941 507-2433
Fax: 0941 507-4439 

E-Mail: service.vhs@regensburg.de

Öffnungszeiten

opening hours

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8:

Montag bis Dienstag monday to tuesday
10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr 

Mittwoch wednesday
geschlossen - closed
telefonisch erreichbar von 10 bis 12 Uhr von 13.30 bis 16 Uhr

Donnerstag thursday
geschlossen - closed
telefonisch erreichbar von 10 bis 13 Uhr von 14 bis 17.30 Uhr

Freitag friday
10 bis 12 Uhr

BiC BildungsCenter im KÖWE, Dr.-Gessler-Str. 47, 1. OG (Raum B):

Donnerstag thursday
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook steht Ihnen auch unser monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Sie möchten den Newsletter wieder abbestellen? Zum Abmelden einfach hier klicken.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen