Programmbereich Kultur


Bereits begonnene Kurse
Späterer Einstieg nach Absprache möglich. Bitte kontaktieren Sie uns.

Kurs abgeschlossen Sprache und Denken

( Di., 12.3., 19.30 Uhr )

Formen Sprachen nicht nur unser Denken, sondern auch unsere Weltwahrnehmung? Gibt es nicht-sprachliche Formen des Denkens? Verbinden Sprachen die Menschen oder schaffen sie Barrieren und Konflikte? Gibt es eine Sprache, in der nicht gelogen wird? Neben einer Einführung in die Grundbegriffe der Sprachwissenschaft und Sprachphilosophie sollen Antworten auf all diese - und Ihre - Fragen versucht werden. Ein hoffentlich erhellender Abend über die (gefährliche) Macht der Sprache!
Werke der Musik, Malerei, Architektur und Literatur werden traditionsgemäß in Epochen eingeteilt und zum Kunstgenuss angeboten. Am Beispiel der Epoche des Barocks soll illustriert werden, dass die Kunstwerke in vielfältigen Zusammenhängen stehen, von ihnen wesentlich bestimmt werden. Politische Ereignisse, religiöse Konflikte und Debatten, Entwicklungen in den Wissenschaften und philosophische Konzepte sollen in ihrer Wirkung auf die Künste der Barockzeit gezeigt werden. Ihr nächster Kunstgenuss wird intensiver!
Die verschiedenen Formen der existenzialistischen Philosophie von Kierkegaard zu Sartre werden immer wieder auf dem philosophischen Markt angeboten und erfreuen sich großer Beliebtheit: Entspannt im Café über die Existenz plaudern. Was hat sie angetrieben, die Philosophen der Existenz? Wer sind ihre erklärten Gegner? Welche guten Argumente bringen sie in die philosophische Diskussion ein, wo irren sie nicht weniger offensichtlich? Gehen Sie aus dem Café in die Denk-Bar, Klares wird geboten.

Kurs abgeschlossen Die offene Gesellschaft und ihre Feinde

( Do., 14.3., 19.30 Uhr )

"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen", sagte einst Bundeskanzler Schmidt. Eine Position, die er vermutlich nicht zuletzt seiner Popper-Lektüre verdankte. Denn Karl Popper ging davon aus, dass, wer zu "gross denkt", rasch in der Hölle, sprich: in der Diktatur landet. Er schrieb sein Buch "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde", das gerade wieder viele Leser findet, unter dem Eindruck des Faschismus und des Stalinismus, also totalitärer Systeme, deren Utopien bruchlos zu Unfreiheit und Menschenverachtung führten. Das Besondere an Poppers Analyse: Er machte nicht nur Karl Marx, was ja halbwegs naheliegt, sondern bereits Plato, Hegel und all die anderen Meisterdenker dafür verantwortlich, dass sich liberale Gesellschaften in KZs und Gulags verwandelten. Dr. Helmut Hein analysiert in diesem Salon Poppers zentrale Thesen und diskutiert ihre Aktualität.

Kurs abgeschlossen Zeit der Zauberer

( Do., 9.5., 19.30 Uhr )

Wolfram Eilenbergers Buch "Zeit der Zauberer" wurde zum Bestseller. Das zeigt das nicht nachlassende Interesse an philosophischen Fragestellungen, aber auch, so zumindest die These, an der letzten großen Zeit des Denkens in den 1920er Jahren. Eilenberger widmet sich vier Meisterdenkern dieser unruhigen Epoche zwischen den Kriegen, ihren Texten und brüchigen Biographien. Es geht bei ihm, wie in diesem Salon, um Martin Heidegger, Ludwig Wittgenstein, Walter Benjamin und Ernst Cassirer - und was sie uns heute noch sagen (können). Dabei kommt es zu überraschenden Entdeckungen.

Kurs abgeschlossen Das Verlangen nach Identität

( Do., 6.6., 19.30 Uhr )

Wir leben in aufregenden Zeiten. Die Krise des liberalen Europa ist unübersehbar, Populismen von links und rechts haben Konjunktur und überall ist ein neues Verlangen nach Identität zu spüren, nicht nur bei den "Biodeutschen" und den "Identitären Bewegungen", sondern auch in den diversen sexuellen, ethnischen, kulturellen "nations" und Subkulturen, die für ihr jeweiliges Sein eine unbedingte Anerkennung fordern. Dieser Salon untersucht, woher dieses Verlangen nach Identität kommt, was es für den Einzelnen, die Gesellschaft, für Wissenschaft und Philosophie oder allgemeiner: "die" Vernunft bedeutet.

Seite 1 von 1

Kontakt

Sie haben Fragen zur Anmeldung?

Service-Team

Telefon 0941 / 507-2433
E-Mail: service.vhs@regensburg.de

 

 

Sie haben inhaltliche Fragen oder Anregungen?

Programmbereichsleitung Kultur

Susanne Gatzka

Telefon: 0941 507-1434
E-Mail: gatzka.susanne@regensburg.de

weitere Informationen >>>

 

Unser Förderverein – machen Sie mit!

Der Förderverein "Wissen und mehr" der Volkshochschule engagiert sich für Bildungsgerechtigkeit und hilft beispielsweise dabei, Schulabschlüsse nachzuholen. Wenn Sie die Arbeit der vhs gut finden, gerne unsere Angebote nutzen, dann freuen wir uns, wenn Sie im Förderverein mitmachen. Gleichzeitig können Sie vergünstigt an Veranstaltungen und Kursen teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier oder rufen Sie uns einfach an unter der 0941 / 507-1432



Themen

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Aktuelles

Gemeinsam durch den Sommer

Sommer vhs und Sommerferienprogramm der Stadtbücherei in einem Heft! Jetzt online und zum...


FEIERabend im Thon-Dittmer-Palais

Offenes Haus am 24. Juli 2019, von 16 bis 23 Uhr


Induktive Höranlage – jetzt auch bei uns!

Durch die Förderung des Bayerischen Volkshochschulverbandes konnten wir eine induktive Höranlage...


Kontakt und Anmeldung

contact / registration

Volkshochschule der Stadt Regensburg
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941 507-2433
Fax: 0941 507-4439 

E-Mail: service.vhs@regensburg.de

Öffnungszeiten

opening hours

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8:

Montag bis Mittwoch monday to wednesday
10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr 

Donnerstag thursday
geschlossen - closed

Freitag friday
10 bis 12 Uhr

BiC BildungsCenter im KÖWE, Dr.-Gessler-Str. 47, 1. OG (Raum A):

Donnerstag thursday
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr

 

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook steht Ihnen auch unser monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Sie möchten den Newsletter wieder abbestellen? Zum Abmelden einfach hier klicken.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen