Programmbereich Kultur

In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Regensburg bieten wir ihnen hier Lesungen und Vorträge.

Kommende Kurse

Franz Eberhofer, der Dorfsheriff von Niederkaltenkirchen, ist ein Inbegriff von bayrischer Wurschtigkeit, gepaart mit einem Talent für nicht ganz alltägliche Mordfälle. Zusammen mit seinem Freund, Rudi Birkenberger, hat er es schon geschafft, so manchen Täter zu überführen und ist sich dabei stets treu geblieben.
Im Rahmen dieser Veranstaltung wollen wir auf der Grundlage der Eberhofer-Romane von Rita Falk in die Welt von Niederkaltenkirchen eintauchen und uns u. a. der Frage widmen, wie diese funktioniert und wie bayrisch sie wirklich ist.
»Ich bin wirklich Old Shatterhand …« In einem multimedialen Vortrag wirft Florian Schleburg, Vorsitzender der Karl-May-Gesellschaft, einen Blick auf das abenteuerliche Leben und den schillernden Charakter des armen Webersohns aus dem Erzgebirge, der das Indianerbild der Deutschen und ihre Vorstellung vom Orient dauerhaft geprägt hat. Viel weniger bekannt als der unbezwingliche Apachenhäuptling Winnetou ist Karl Mays Eintreten für Frieden und Völkerverständigung in den symbolischen Texten seines Spätwerks. Einst stand Karl May in jedem Bücherregal – hat er uns heute noch etwas zu sagen?
Am 17. November 1985 wurde die Ordensgründerin Karolina Gerhardinger aus Stadtamhof selig gesprochen. 1916 machten die ersten bayerischen Frauen an einer Regensburger Mädchenschule das Abitur und Hannelore Schmatz bezwang 1979 als erste deutsche Frau den Mount Everest. Als Maria Otto 1922 Deutschlands erste zugelassene Anwältin wurde, lag ein langer, erbitterter Kampf hinter ihr. Der Läuferin Kathrine Switzer gelang im wahrsten Sinne des Wortes Bahnbrechendes: Als erste Frau lief sie 1967 mit offizieller Startnummer den gesamten Boston-Marathon, obwohl der Rennleiter sie zwischendurch von der Strecke zu zerren versuchte.
Die Historikerin und Autorin Adelheid Schmidt-Thomé stellt bekannte und unbekannte Pionierinnen aus Bayern vor, die in Kultur, Sport, Politik und Wissenschaft – oft gegen viele Widerstände – außergewöhnliche Leistungen vollbracht haben. Die Ziele der Frauenbewegung werden dabei begleitend dargestellt.

Keine Online-Anmeldung möglich Lesung: Sturm über Elba

( Do., 29.9., 19.30 Uhr )

Das Ehepaar Burger und Artmeier lesen aus ihrem Thriller "Der Commissario und die Dottoressa – Sturm über Elba". Unter dem Künstlernamen Matteo de Luca zeichnen die beiden malerische Traumstrände, tödliche Klippen und ein Ermittlerteam, das eigentlich gar keines ist.

Elba – drittgrößte Insel Italiens, beliebtes und idyllisches Urlaubsparadies sowie neue Heimat von Hagen Berensen. Der Deutsche hat seinen Job bei der Kripo gekündigt und sich in einer Villa an der Küste niedergelassen. Schnell wird aus der erholsamen Auszeit ein neuer, spannender Fall in dem es um Leben und Tod geht.
Die Veranstaltung wird ermöglicht durch das Förderprogramm von Neustart Kultur.

Keine Online-Anmeldung möglich Lesung: Ukraine für Anfänger

( Do., 6.10., 19.30 Uhr )

Nina Römer wirft einen persönlichen Blick auf die Ukraine und erzählt über Geschichte, Kultur und die Ukrainer in der Welt.
Die Veranstaltung findet gemeinsam mit der Abteilung für Internationale Beziehungen und Repräsentationen statt.
In seinem Klimathriller zeigt Noah Richter erschreckend realistisch, welche Auswirkungen die Klimakatastrophe auf unsere Gesellschaft hat. Die Veranstaltung findet im Rahmen eines Klima-Schwerpunkts von Stadtbücherei und Volkshochschule statt, und wird ermöglicht durch das Förderprogramm von Neustart Kultur.

Keine Online-Anmeldung möglich Niederbayerische Lyrik

( Mi., 12.10., 19.30 Uhr )

Friedrich Hirschl spricht und liest über Natur und Mensch. Die Besucher/innen erwartet ein regionaler Lyrikabend.
Die Veranstaltung wird ermöglicht durch das Förderprogramm von Neustart Kultur.

Keine Online-Anmeldung möglich Lesung: Die Unverhofften

( Fr., 14.10., 19.30 Uhr )

Christoph Nußbaumeder, 1978 im niederbayerischen Eggenfelden geboren, ist Dramatiker und Autor. Sein Debüt, der Familienroman „Die Unverhofften“, landete direkt auf der Spiegel Bestsellerliste.

Der preisgekrönte Dramatiker Christoph Nußbaumeder erzählt eine packende Familiensaga über vier Generationen - ein Sozial- und Aufsteigerepos, das den ewigen Treibstoff der großen Menschheitsdramen anschaulich macht: Liebe, Verrat und das unstillbare Bedürfnis nach Anerkennung.
Die Veranstaltung wird ermöglicht durch das Förderprogramm von Neustart Kultur.

Keine Online-Anmeldung möglich Lesung: Herr Gröttrup setzt sich hin

( Di., 22.11., 19.30 Uhr )

Sharon Dodua Otoo (*1972 in London) ist Schriftstellerin und politische Aktivistin. Sie schreibt Prosa und Essays. Mit dem Text "Herr Gröttrup setzt sich hin" gewann Otoo 2016 den Ingeborg-Bachmann-Preis.
Über "Herr Gröttrup setzt sich hin" urteilte die Jury "Ein cooler Text", als die Autorin mit ihrer ersten auf Deutsch geschriebenen Erzählung den Preis gewann. Vier Jahre später hielt Otoo dort selbst die Eröffnungsrede: "Dürfen Schwarze Blumen Malen?" Ihre Mischung aus Polemik und Humor, Gesellschaftskritik und Empathie sorgte wieder für Furore. Das neue Buch vereint beide Texte mit einem weiteren, bisher unveröffentlichtem, einer imaginären Reise mit den Eltern nach Klagenfurt.

Otoo ist die charismatische Sprecherin einer neuen Generation: Schwarz, selbstbewusst, feministisch. Der erste Roman der Autorin "Adas Raum" wurde zu einem fulminanten Erfolg. Ihr Erzählen zeigt: "Die Welt ist jederzeit zu erschüttern", wie Sandra Kegel sagte, als Otoo den Bachmann-Preis gewann. Die Veranstaltung wird ermöglicht durch das Förderprogramm von Neustart Kultur.

Keine Online-Anmeldung möglich Lesung: Weihnachtliches Ostbayern

( Mi., 30.11., 19.00 Uhr )

Derzeit keine Informationen verfügbar

Seite 1 von 2

Kontakt

Sie haben Fragen zur Anmeldung?

Service-Team

Telefon 0941 / 507-2433
E-Mail: service.vhs@regensburg.de

 

 

Sie haben inhaltliche Fragen oder Anregungen?

Programmbereichsleitung Kultur

Susanne Gatzka

Telefon: 0941 507-1434
E-Mail: gatzka.susanne@regensburg.de

weitere Informationen >>>

 

Unser Förderverein – machen Sie mit!

Der Förderverein "Wissen und mehr" der Volkshochschule engagiert sich für Bildungsgerechtigkeit und hilft beispielsweise dabei, Schulabschlüsse nachzuholen. Wenn Sie die Arbeit der vhs gut finden, gerne unsere Angebote nutzen, dann freuen wir uns, wenn Sie im Förderverein mitmachen. Gleichzeitig können Sie vergünstigt an Veranstaltungen und Kursen teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier oder rufen Sie uns einfach an unter der 0941 / 507-1432




Themen

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Aktuelles

Der Weg zum "perfekten" Bild

Fotografiekurse, -workshops und Fotoexkursionen


31. Ostbayerische acting academy in den Osterferien 2023

Bereits zum 31. Mal geht in diesem Jahr die „Ostbayerische acting academy“ in den Räumlichkeiten...

©Andrey Kiselev

Architekturführungen

Führungen zu "Moderne in Regensburg nach 1945“ und speziell zu "Sakralen Räumen in der Architektur...


Führung durch die "96. Jahresschau

Oberpfälzer und Niederbayerischer Künstler/innen und Kunsthandwerker/innen 2022" am Sonntag,...



Kontakt und Anmeldung

contact / registration

Volkshochschule der Stadt Regensburg
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941 507-2433
Fax: 0941 507-4439 

E-Mail: service.vhs@regensburg.de

Reguläre Öffnungszeiten

regular opening hours

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8:

Montag bis Mittwoch monday to wednesday
10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr 

Donnerstag thursday
geschlossen - closed

Freitag friday
10 bis 12 Uhr

BiC BildungsCenter im KÖWE, Dr.-Gessler-Str. 47, 1. OG (Raum A):

Donnerstag thursday 
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr

 

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook steht Ihnen auch unser monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Sie möchten den Newsletter wieder abbestellen? Zum Abmelden einfach hier klicken.

VHS
Grundbildung
lernportal