Programmbereich Kultur

Jeweils an einem Donnerstag im Monat werden im "Literarischen Salon" mit Dr. Helmut Hein Neuerscheinungen und Klassiker der Literatur vorgestellt und diskutiert.
Die Vorträge von Dr. Hein finden Sie unter den Kursnummer V54100

In Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei Regensburg.

Kommende Kurse

Keine Online-Anmeldung möglich Thomas Mann und die Deutschen

( Do., 23.5., 19.30 Uhr )

Thomas Mann sah sich als Repräsentant des bürgerlichen Zeitalters, er wurde aber, wider Willen, zu einem Märtyrer der Katastrophengeschichte des 20. Jahrhunderts. Sein Verhältnis zu den und dem Deutschen war von Anfang an schwierig und voller überraschender Wendungen: Er begann als deutsch-nationaler Kulturkonservativer und endete als rachsüchtiger Kosmopolit, der auch viel Verständnis für den Kommunismus zeigte. Dieser Salon diskutiert seine wichtigsten literarischen und theoretischen Arbeiten von „Tonio Kröger“ und den „Betrachtungen eines Unpolitischen“ über den „Zauberberg“ bis hin zu „Mario und der Zauberer“ und „Doktor Faustus“. Und immer wieder spielen seine großen Essays und Reden eine entscheidende Rolle!

Keine Online-Anmeldung möglich Nietzsche: Die fröhliche Wissenschaft

( Do., 27.6., 19.30 Uhr )

Nie war die Philosophie poetischer und die Poesie so sehr von der Macht des Nachdenkens durchdrungen wie in diesem Buch. Nietzsche macht Schluss - und fängt neu an. "Hinter den höchsten Werturteilen", heißt es da, "liegen Missverständnisse der leiblichen Beschaffenheit verborgen." Was für die anderen unverbrüchliche Wahrheit ist, ist für ihn nur noch Symptom. Der Philosoph muss zum Physiologen und Psychologen werden. Er muss die Kunst des Verdachts beherrschen und eine Sprache, die so fein ist, dass ihr nichts entgeht. Was Nietzsche will: Jedem Glauben, jedem Wunsch nach Gewissheit den Abschied geben und selbst an Abgründen noch tanzen können. Und: ein "freier Geist" sein. Das verspricht ein luzider, mittelmeerischer Salon zu werden. Und zum Abschied gibt es noch ein paar "Lieder des Prinzen Vogelfrei" als Zugabe.

Seite 1 von 1


Bereits begonnene Kurse
Späterer Einstieg nach Absprache möglich. Bitte kontaktieren Sie uns.

Kurs abgeschlossen Musil: Der Mann ohne Eigenschaften

( Do., 28.3., 19.30 Uhr )

Dieser Jahrhundertroman, der nicht nur die Forschung bis heute beschäftigt, spielt in der Endzeit des tausendjährigen K. u. k.-Reichs, von Sommer 1913 bis Sommer 1914. Sein Held Ulrich, dieser "Mann ohne Eigenschaften", der den modernen Typus Mensch wie kein anderer verkörpert, hat ein Jahr "Urlaub vom Leben" genommen, um sich über die Grundlagen seines Lebens und Liebens, aber auch von Kunst, Wissenschaft, Politik klar zu werden. Musils faszinierende Zeitstudie, die an unseren "Möglichkeitssinn" appelliert und von einem "anderen Zustand" träumen lässst, hat nur einen Nachteil: sie ist so in jeder Hinsicht "dick", dass sie mehr zitiert als gelesen wird. Dr. Helmut Hein liefert in diesem Salon eine Art Reiseführer durch das Riesenopus, stellt die wesentlichen Themen und Thesen vor und analysiert die Einflüsse, die auf Musil wirkten und welche realen Personen und Ereignisse sich hinter seinen Figuren und Szenen verbergen.
Natürlich waren auch Autorinnen wie Katherine Mansfield, Virginia Woolf oder Sylvia Plath für die Entwicklung einer weiblichen Ästhetik entscheidend. Dieser Salon konzentriert sich aber auf deutschsprachige Autorinnen, vor allem auf Marieluise Fleißer, Ingeborg Bachmann und die Nobelpreisträgerinnen Herta Müller und Elfriede Jelinek. Sehen Frauen Dinge, die Männer nicht wahrnehmen (wollen)? Oder ist die Idee einer "weiblichen Schrift" nur ein spät-patriarchales Fantasma, selbst wenn sie von Frauen vertreten wird? Auch Männer schreiben über Erotik und Sexualität, Macht und Politik, aber Frauen tun es oft drängender, intensiver. Die entscheidende Frage wäre: Tun sie es auch anders? Und warum sind bei ihnen die „Fröste der Freiheit“ (Fleißer), die offenbar zur Geschichte der Emanzipation des Subjekts gehören, spürbarer und die Verlassenheit größer?

Seite 1 von 1

Kontakt

Sie haben Fragen zur Anmeldung?

Service-Team

Telefon 0941 / 507-2433
E-Mail: service.vhs@regensburg.de

 

 

Sie haben inhaltliche Fragen oder Anregungen?

Programmbereichsleitung Kultur

Susanne Gatzka

Telefon: 0941 507-1434
E-Mail: gatzka.susanne@regensburg.de

weitere Informationen >>>

 

Unser Förderverein – machen Sie mit!

Der Förderverein "Wissen und mehr" der Volkshochschule engagiert sich für Bildungsgerechtigkeit und hilft beispielsweise dabei, Schulabschlüsse nachzuholen. Wenn Sie die Arbeit der vhs gut finden, gerne unsere Angebote nutzen, dann freuen wir uns, wenn Sie im Förderverein mitmachen. Gleichzeitig können Sie vergünstigt an Veranstaltungen und Kursen teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier oder rufen Sie uns einfach an unter der 0941 / 507-1432



Themen

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Aktuelles

Ausstellungseröffnung "Um 11 kommen die Götter"

von Renate Haimerl Brosch am Dienstag, 14.05.2019 um 19:30 Uhr, im KUNSTRAUM Sigismundkapelle

Carly Schmitt - Modernity vs. Nature: Round 1

Induktive Höranlage – jetzt auch bei uns!

Durch die Förderung des Bayerischen Volkshochschulverbandes konnten wir eine induktive Höranlage...


Kontakt und Anmeldung

contact / registration

Volkshochschule der Stadt Regensburg
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941 507-2433
Fax: 0941 507-4439 

E-Mail: service.vhs@regensburg.de

Öffnungszeiten

opening hours

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8:

Montag bis Mittwoch monday to wednesday
10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr 

Donnerstag thursday
geschlossen - closed

Freitag friday
10 bis 12 Uhr

BiC BildungsCenter im KÖWE, Dr.-Gessler-Str. 47, 1. OG (Raum A):

Donnerstag thursday
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr

 

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook steht Ihnen auch unser monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Sie möchten den Newsletter wieder abbestellen? Zum Abmelden einfach hier klicken.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen