Programmbereich Kultur

Kursbereiche >> Kultur >> Fahrten zu Kunst und Kultur

Bereits begonnene Kurse
Späterer Einstieg nach Absprache möglich. Bitte kontaktieren Sie uns.

"Bei aller Münchener Pracht, dem Glanz Berlins oder der Eleganz Hamburgs hat Weimar den glaubwürdigen Anspruch, als Deutschlands Kulturhauptstadt bezeichnet zu werden", hieß es im vergangenen Jahr in einem internationalen Reisemagazin.
Und wir wagen zu sagen: "Das stimmt!" Kaum eine andere Stadt in Deutschland zeugt auf so kleinem Raum von den Höhen und Tiefen menschlichen Denkens und Handelns wie das thüringische Weimar.
Denn die Kulturstadt Europas aus dem Jahr 1999 ist nicht nur die Geburtsstätte der deutschen Klassik, des Bauhauses und der Weimarer Republik, Weimar ist auch der Ort der deutschen Schande und des Rückfalls in die Barbarei.
Große Persönlichkeiten, allen voran Goethe und Schiller, lebten, arbeiteten und wirkten in Weimar. Martin Luther und Johann Sebastian Bach, später Liszt und Nietzsche und viele andere Größen verbrachten tätige oder auch umnachtete Jahre in der früheren Residenzstadt.
Nach dem Ende des I. Weltkrieges wurde 1919 unter Walter Gropius das Bauhaus in Weimar gegründet, 2019 feierten wir das 100-jährige Jubiläum der Kunstschule mit der Einweihung des neuen Bauhaus-Museums.
Ebenfalls 1919 fand die Verfassungsgebende Deutsche Nationalversammlung in Weimar statt, der Beginn der Weimarer Republik, heute gewürdigt im "Haus der Weimarer Republik".
Auch die Nazis wussten um die Bedeutung Weimars und waren in der kleinen, aber bedeutenden Stadt bereits bei den Wahlen Ende der zwanziger Jahre erfolgreich. Hitler soll Weimar 42 Mal besucht haben und nicht umsonst steht das einzige von mehreren in der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland geplanten Gauforen in Weimar.
Tiefpunkt - nicht nur, aber auch - der Weimarer Geschichte war 1937 die Gründung des Konzentrationslagers Buchenwald vor den Toren Weimars. In den acht Jahren bis Kriegsende litten hier rund 260.000 Menschen unter lebensunwürdigen Umständen in Haft, fast 56.000 von ihnen kamen zu Tode. Weitere fast siebentausend Menschen starben nach dem II. Weltkrieg bis zur Auflösung 1950 in dem nach 1945 als
"Speziallager" der sowjetischen Besatzungsmacht genutzten Areal.
Nach dem Zusammenbruch des Nationalsozialismus entwickelte sich Weimar zu einer lebendigen Mittelstadt mit zwei Hochschulen, Behördenstandorten, Industrieflächen am Ortsrand und nicht zuletzt mit über 25 Museen und Ausstellungsorten im "klassischen Weimar" zum UNESCO-Weltkulturerbe.
Im Rahmen einer fünftägigen Bildungsreise bieten wir gemeinsam mit der städtischen weimar gmbh einen Besuch dieser Orte an. Stadtführungen, Gesprächsrunden und Museumsbesuche gehören ebenso zum Programm wie die Organisation der Unterkünfte, Imbisse und Bustransfer.

Reiseleitung vor Ort: Dr. Annette Seemann

Information und Anmeldung beim Veranstalter:
vhs Weimar Graben 6 D-9923 Weimar +49 (0) 3643 88 58 0 vhs@vhs-weimar.de www.vhs-weimar.de

Über diesen Link kommen Sie direkt zur Anmeldung auf der Website der vhs Weimar:
https://www.vhs-weimar.de/news-artikel/weimarer-kulturgeschichte-in-5-tagen

Seite 1 von 1

Kontakt

Sie haben Fragen zur Anmeldung?

Service-Team

Telefon 0941 / 507-2433
E-Mail: service.vhs@regensburg.de

 

 

Sie haben inhaltliche Fragen oder Anregungen?

Programmbereichsleitung Kultur

Susanne Gatzka

Telefon: 0941 507-1434
E-Mail: gatzka.susanne@regensburg.de

weitere Informationen >>>

 

Unser Förderverein – machen Sie mit!

Der Förderverein "Wissen und mehr" der Volkshochschule engagiert sich für Bildungsgerechtigkeit und hilft beispielsweise dabei, Schulabschlüsse nachzuholen. Wenn Sie die Arbeit der vhs gut finden, gerne unsere Angebote nutzen, dann freuen wir uns, wenn Sie im Förderverein mitmachen. Gleichzeitig können Sie vergünstigt an Veranstaltungen und Kursen teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier oder rufen Sie uns einfach an unter der 0941 / 507-1432




Themen

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Aktuelles

Künstlerpaare im Fokus

Die Vortragsreihe geht im Herbst mit drei neuen Vorträgen weiter!


Die Welt der Fotografie

Für Anfänger/innen und Fortgeschrittene


Im Kunstraum Sigismundkapelle ab 28. Oktober

Utopisierung Mikro RG - Stanislaus Müller-Härlin, Öffnungszeiten: Mi-Fr: 17:00-19:00 Uhr, Sa:...


Der Literarische Herbst an der vhs

Lesungen, Seminare, Schreibkurse - für Sie in einem Faltblatt zusammengefasst...


Offene Hochschule: Corona und die Gesellschaft

Oktober/November 2021 - als Livestream und vor Ort in der Lesehalle der Stadtbücherei

Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit, Foto: Ratchanida Thippayos, 123rf.com

Für Sie zum Download

Kontakt und Anmeldung

contact / registration

Volkshochschule der Stadt Regensburg
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941 507-2433
Fax: 0941 507-4439 

E-Mail: service.vhs@regensburg.de

Öffnungszeiten

opening hours

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8:

Montag bis Mittwoch monday to wednesday
10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr 

Donnerstag thursday
geschlossen - closed

Freitag friday
10 bis 12 Uhr

BiC BildungsCenter im KÖWE, Dr.-Gessler-Str. 47, 1. OG (Raum A):

Donnerstag thursday 
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr

 

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook steht Ihnen auch unser monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Sie möchten den Newsletter wieder abbestellen? Zum Abmelden einfach hier klicken.

VHS
Grundbildung
lernportal