Programmbereich Kultur

Kursbereiche >> Kultur >> Neu im Programm

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Kommende Kurse

freie Plätze Kunst auf dem Campus - Fahrradführung

( Fr., 17.5., 16.00 Uhr )

Der Hochschul-Campus zwischen der Seybothstraße/OTH und dem Uni-Klinikum ist neben seiner prägnanten Freiflächenstruktur gekennzeichnet durch “Kunst im öffentlichen Raum" - in Form von Wasserflächen/Brunnen, Skulpturen/Stelen, Installationen und Flächengestaltungen in sehr vielfältiger Materialität und Farbigkeit.

Seit wann befinden sich diese Kunstwerke dort, von wem stammen sie und warum gibt es sie überhaupt?
Bei einer ca. 2-stündigen Rundfahrt mit dem Fahrrad begleitet Sie Joachim Buck zu ausgewählten künstlerischen Objekten auf dem Campus. Er wird Ihnen Hintergründe und Details erläutern und Sie werden dadurch manche dieser alltäglich erlebbaren Kunstobjekte mit anderen Augen sehen.

freie Plätze Kreativareal Stadtlagerhaus

( Di., 23.4., 12.00 Uhr )

Rund um das ehemalige städtische Getreidelager wird in Zusammenarbeit der Stadt Regensburg und der Gebäudeeigentümerin das Stadtwerk.Regensburg ein Arbeitsort für Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft entwickelt. Auf mehr als 17.000 m² entsteht im Stadtosten ein Zuhause des kreativen Schaffens. Im Rahmen eines Rundgangs möchte das Projektteam allen Interessierten die Möglichkeit geben, die Räumlichkeiten des denkmalgeschützten Gebäudeensembles zu erkunden. Dabei wird auf dessen Geschichte eingegangen und ein Einblick ins Projekt Kreativareal Stadtlagerhaus gegeben.

freie Plätze Kreativareal Stadtlagerhaus

( Fr., 7.6., 16.30 Uhr )

Rund um das ehemalige städtische Getreidelager wird in Zusammenarbeit der Stadt Regensburg und der Gebäudeeigentümerin das Stadtwerk.Regensburg ein Arbeitsort für Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft entwickelt. Auf mehr als 17.000 m² entsteht im Stadtosten ein Zuhause des kreativen Schaffens. Im Rahmen eines Rundgangs möchte das Projektteam allen Interessierten die Möglichkeit geben, die Räumlichkeiten des denkmalgeschützten Gebäudeensembles zu erkunden. Dabei wird auf dessen Geschichte eingegangen und ein Einblick ins Projekt Kreativareal Stadtlagerhaus gegeben.

freie Plätze Kreativareal Stadtlagerhaus

( Do., 20.6., 18.30 Uhr )

Rund um das ehemalige städtische Getreidelager wird in Zusammenarbeit der Stadt Regensburg und der Gebäudeeigentümerin das Stadtwerk.Regensburg ein Arbeitsort für Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft entwickelt. Auf mehr als 17.000 m² entsteht im Stadtosten ein Zuhause des kreativen Schaffens. Im Rahmen eines Rundgangs möchte das Projektteam allen Interessierten die Möglichkeit geben, die Räumlichkeiten des denkmalgeschützten Gebäudeensembles zu erkunden. Dabei wird auf dessen Geschichte eingegangen und ein Einblick ins Projekt Kreativareal Stadtlagerhaus gegeben.

freie Plätze Kunstgeschichte der englische Kathedralen

( ab Di., 5.3., 19.00 Uhr )

Die (Kunst)Geschichte der englischen Kathedralen beginnt mit dem Jahr 1066. Nach der erfolgreichen Eroberung der britischen Inseln durch Wilhelm den Eroberer erfolgte eine Neuorganisation der Diözesanstruktur und damit der Neubau der Bischofskirchen. Daher datieren die ältesten Zeugnisse englischer Kathedralbaukunst aus dem 11. Jahrhundert. In monumentaler Bauweise errichtet gehören sie zu den beeindruckendsten Zeugnissen romanischer Baukunst Großbritanniens. Die enge Verbindung mit Frankreich bleibt auch mit der frühen Ankunft der Gotik auf der Insel noch erhalten. Bald jedoch emanzipiert sich die englische Kathedralarchitektur und es entstehen typisch englische Sonderformen der Gotik, die vor allem durch spektakuläre Maßwerk- und Gewölbeformen sowie riesige Fensterflächen begeistern.
Mit den Entdeckungsfahrten Ende des 15. Jahrhunderts, dem Ausbruch der Reformation und der Wiederbelebung antiken Wissens kommt das mittelalterliche Weltbild ins Wanken und verlangt nach neuen künstlerischen Ausdrucksmitteln. Gleichzeitig erreicht in Italien die Renaissance ihren Höhepunkt. Albrecht Dürer eröffnet den Deutschen durch seine Reisen als Erster diese neue Kunstwelt. Seine Werke sind der Auftakt zu einer spezifisch deutschen Renaissance, die in Nürnberg und Augsburg ihre frühen Zentren hat. Bereits kurz darauf kommen auch die neuen Formen des Manierismus nach Deutschland und führen u.a. in München und Landshut zu außergewöhnlichen Kunstschöpfungen. Diese Weiterentwicklung der Renaissance ebnet zu Beginn des 17. Jahrhunderts dem frühen Barock den Weg.

fast ausgebucht Green Sketching

( ab Mo., 3.6., 18.00 Uhr )

Im Gegensatz zum vielleicht bereits bekanntem "Urban Sketching" wollen wir uns in diesem Kurs mal den Grünflächen in Regensburg widmen. Dabei experimentieren wir mit unterschiedlichen Techniken und schaffen verschiedenste Landschaftseindrücke. Von der klassischen Bleistiftzeichnung bis hin zu Kreidezeichnungen oder Collagetechniken - alles ist erlaubt. Wir arbeiten in unser Skizzenbuch - Weg vom Perfektionismus hin zu spontanen, schnellen und spannenden Zeichnungen. Das Herumprobieren mit Materialien hilft uns dabei, die Angst vor der Linie zu verlieren und einfach loszulegen. Sowohl für regelmäßige Zeichnende geeignet, um neue Arbeitsweisen kennenzulernen, als auch für blutige Anfänger/-innen.
Die Aquarellmalerei eignet sich perfekt, um das Skizzenbuch unterwegs mit spontanen Impressionen zu füllen. Beim Malen "en plein air" erfassen Sie die Atmosphäre des Ortes. Hier werden grundlegende Regeln für überzeugende Darstellungen gelernt, sowie verschiedene Aquarelltechniken wie Farbverläufe, Lasuren und Nass-in-Nass-Techniken. Die Auswahl geeigneter Motive und die Schaffung wirkungsvoller Bilder stehen im Fokus. Sie lernen, Schwerpunkte zu setzen und Dramatik einzubauen. Bei Stadtspaziergängen schärfen Sie Ihr Auge für das Wesentliche und erhalten in jeder Sitzung individuelles Feedback. Der Kurs bereitet Sie darauf vor, Skizzenbuch und Aquarellfarben unterwegs einzusetzen. Ziel ist die künstlerische Interpretation des Erlebten.
Philosophen und Biologen nennen es Selbsterhaltung und Arterhaltung, Mediziner sprechen von Ernährung und Fortpflanzung. In der Literatur geht es poetischer zu; die Grundbedürfnisse des Menschen sind: Die Liebe und – das Essen? Wirklich? Gibt es Essensromane, Essenslyrik? Geht denn andererseits die Liebe nicht auch durch den Magen?
Dieter Lohr geht dem Essen, Fressen und Speisen in der Literatur auf den kulinarischen Grund und serviert zahlreiche Kostproben. Und siehe: Nicht nur die Liebe geht durch den Magen – alle anderen Lebensbereiche tun es auch.
Kafka gehört zweifellos zu den ganz großen Autoren des 20. Jahrhunderts. Er schafft in seinen Romanen und Erzählungen ein dichtes Gewebe, das von seinen Beziehungen zum Vater, zu Frauen, zum deutschsprachigen Judentum und seinem scharfen Blick auf die sozialen Probleme nach dem 1. Weltkrieg gewirkt ist. Auch die literarischen Einflüsse auf den jungen Kafka zeugen, entgegen dem häufigen Dictum vom rätselhaften Autor, dass er mitten in seiner Zeit stand. Seine psychische Entwicklung soll detailliert nachgezeichnet werden.

Seite 1 von 4

Kontakt

Sie haben Fragen zur Anmeldung?

Service-Team

Telefon 0941 / 507-2433
E-Mail: service.vhs@regensburg.de

 

 

Sie haben inhaltliche Fragen oder Anregungen?

Programmbereichsleitung Kultur

Susanne Gatzka

Telefon: 0941 507-1434
E-Mail: gatzka.susanne@regensburg.de

weitere Informationen >>>

 

Unser Förderverein – machen Sie mit!

Der Förderverein "Wissen und mehr" der Volkshochschule engagiert sich für Bildungsgerechtigkeit und hilft beispielsweise dabei, Schulabschlüsse nachzuholen. Wenn Sie die Arbeit der vhs gut finden, gerne unsere Angebote nutzen, dann freuen wir uns, wenn Sie im Förderverein mitmachen. Gleichzeitig können Sie vergünstigt an Veranstaltungen und Kursen teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier oder rufen Sie uns einfach an unter der 0941 / 507-1432




Themen

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Aktuelles

Neu! Ukulele-Crashkurs online

für alle ohne Vorkenntnisse ab Mo, 04.03.


Lyrischer Abend mit Yolanda Castaño

am 27.04.2024 19:00 Uhr in der Lesehalle der Stadtbücherei


AUSSTELLUNGEN ENTDECKEN MIT DER VHS

Führungen im Kunst- und Gewerbeverein mit Anton Kobler, Künstler und Vorsitzender des Kunst- und...

Jahresschau Foto: Wolfram Schmidt

FOTOGRAFIEREN MIT DER VHS

Fotokurse für Einsteiger/-innen, Spezialist/-innen und Experimentierfreudige


PHILOSOPHIEREN MIT DER VHS

Argumente, Texte Gespräche


Kontakt und Anmeldung

contact / registration

Volkshochschule der Stadt Regensburg
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941 507-2433
Fax: 0941 507-4439 

E-Mail: service.vhs@regensburg.de

Reguläre Öffnungszeiten

regular opening hours

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8:

Montag bis Mittwoch monday to wednesday
10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr 

Donnerstag thursday
geschlossen - closed

Freitag friday
10 bis 12 Uhr

BiC BildungsCenter im KÖWE, Dr.-Gessler-Str. 47, 1. OG (Raum A):

Donnerstag thursday 
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr

 

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook steht Ihnen auch unser monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Sie möchten den Newsletter wieder abbestellen? Zum Abmelden einfach hier klicken.

VHS
Grundbildung
lernportal