Programmbereich Gesellschaft

Kommende Kurse

"Freimaurer": Der Begriff klingt für viele auch heute noch mystisch, dunkel und geheimnisvoll. Scheut da jemand das Tageslicht und hat etwas zu verbergen? Ganz im Gegenteil: Seitdem es Freimaurer gibt, sind sie in erster Linie höchst positiven Werten wie Menschlichkeit, Toleranz und Freiheit verpflichtet. Diese Ideale stammen aus ihrer Entstehungszeit, der Epoche der europäischen Aufklärung im 18. Jahrhundert ein Zusammenhang, den man auch und gerade am Beispiel Regensburg in geradezu mustergültiger Weise studieren kann. In den 250 Jahren, die seit der Gründung der ersten Freimaurer-Loge in Regensburg vergangen sind, ist die wechselvolle Geschichte der Freimaurer immer auch ein Spiegel der Stadtgeschichte geblieben.

freie Plätze Weinschenkvilla

( Fr., 5.10., 14.00 Uhr )

Die "Weinschenkvilla" ist nach ihrem Bauherrn Max Weinschenk benannt, der sie um die Jahrhundertwende (1899/1900) als Wohnhaus für seine Familie erbauen ließ. Im Lauf der Zeit hat die Villa verschiedene Nutzungen erfahren. Heute ist sie im Besitz der KGO ( Kulturell- Gemeinnützige Oberpfalz GmbH).
Die Räume sind zum Teil noch original erhalten bzw. originalgetreu wiederhergestellt.
In Regensburg gibt es nur noch wenige Bauwerke aus der Epoche des Historismus, die komplett erhalten und für Besucher zugänglich sind.

freie Plätze Das 19. Jahrhundert in Regensburg

( Sa., 6.10., 16.00 Uhr )

In Regensburgs mittelalterlicher Altstadt kommt das 19. Jahrhundert in der Wahrnehmung oft zu kurz. Dabei gibt es genügend Spuren aus dieser Zeit: Gebäude wie das Stadttheater und die Schnupftabakfabrik, ganze Platzanlagen wie den Bismarckplatz und vieles mehr. Und es gibt interessante Geschichten zu erzählen - von großen politischen Ereignissen, von repräsentativen Besuchen gekrönter Häupter, vom glanzvollen Leben der Fürsten von Thurn und Taxis, vom wirtschaftlichen Aufschwung vornehmer Bürgerfamilien, aber auch von der bitteren Armut der Industriearbeiter...
Beherbergt Regensburg wirklich die Überreste der einzigen römischen Bierbrauerei, die wir kennen? - Haben die Römer überhaupt Bier gekannt/getrunken?
Der in den 1980-er Jahren als Ausgangspunkt für einen geplanten Römerpark errichtete Holz-Glas-Pavillon zeigt jedenfalls die Überreste eines römischen Gewerbebetriebs und gewährt uns somit einen Einblick in den nichtmilitärischen Alltag der römerzeitlichen Bevölkerung im Donaubogen.
Ob es sich dabei wirklich um eine einstige Bierbrauerei handelt - dazu werden Sie Interessantes bei der Führung hören.

freie Plätze Bekannte Regensburger Patrizierfamilien

( Sa., 6.10., 10.00 Uhr )

Die burgartigen Wohnhäuser und ihre Geschlechtertürme der reichen Patrizierfamilien beherrschen auch heute noch das Stadtbild. Als Zeichen von Wehrhaftigkeit, Wohlstand und Macht repräsentierten sie den Status der reichen Patrizierfamilien. Erfahren Sie bei einem Stadtspaziergang mehr zur Geschichte und Geschichten der reichen Kaufleute und ihrer Familien.

freie Plätze Aufgesperrt! Altstadt Osten

( Do., 11.10., 15.00 Uhr )

Mit der Besichtigung der königlichen Villa lernen Sie die Regensburger Dependance des Wittelsbacher Königshauses kennen. Im heutigen Besprechungszimmer der Denkmalschutzbehörde des Bayer. Landesamtes empfing einst die Hohenzollerprinzessin
Königin Marie ihre noblen Besucher. Über den Villapark von Carl Effner führt der Weg zum Ostentor, einer der schönsten gotischen Stadttürme Deutschlands. Die Turmbesteigung wird belohnt mit einer herrlichen Aussicht. Zum Schluss werden Sie ein fast unbekanntes Kleinod des Rokokos erleben, das Kirchlein Maria Schnee.
Vom frühen Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert hat Regensburg immer wieder glanzvolle Besuche hochrangiger Persönlichkeiten erlebt. Bayerische Herzöge nutzten die Stadt als bevorzugten Aufenthaltsort, Kaiser und Könige machten auf Durchzügen Station und versammelten die Mächtigen des Reichs an ihrem Hof, Bischöfe und andere geistliche Würdenträger fanden sich ein, um in der hohen Politik ihre Interessen zur Geltung zu bringen. In späteren Zeiten ließen sich die Fürstlichkeiten oftmals von Gesandten vertreten. Prächtige Einzüge, Festlichkeiten und Feuerwerke, Empfänge und Bälle waren über Jahrhunderte fast schon an der Tagesordnung - mit hohem Unterhaltungswert auch für das einfache Volk.
Das alte frühgotische Rathaus mit dem imposanten 8-geschossigen Turm bildet das Zentrum der Stadt. Nach einer Einführung in den Baubestand und zur Geschichte des Rathauskomplexes besichtigen Sie im Dachstuhl des Reichssaalbaus die großartige Leistung mittelalterlicher Zimmermannskunst. Anschließend besteigen Sie auch den Rathausturm!

freie Plätze Der Immerwährende Reichstag

( Sa., 13.10., 16.00 Uhr )

Im Jahr 2013 jährt sich die Einberufung des Immerwährenden Reichstags in Regensburg zum 350. Mal. Erstmals tagte er 1663 im Reichssaal des Regensburger Rathauses und hatte bis zum Jahre 1806 Bestand. Alle wichtigen innen- und außenpolitischen Themen des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation wurden hier an diesem bedeutenden Ort verhandelt.

freie Plätze Das mittelalterliche Regensburg

( Sa., 13.10., 14.00 Uhr )

Regensburg blickt auf eine reiche Geschichte zurück. Die Spuren dieser opulenten Vergangenheit begegnen uns in der Altstadt auf Schritt und Tritt. Erleben Sie auf einem Stadtrundgang die spannende Geschichte und Geschichten aus dem Mittelalter, der Zeit, die für Regensburg von unschätzbarer Bedeutung ist.

Seite 1 von 3

Kontakt

Sie haben Fragen zur Anmeldung?

Service-Team

Telefon 0941 / 507-2433
E-Mail: service.vhs@regensburg.de

 

 

Sie haben inhaltliche Fragen oder Anregungen?

Programmbereichsleitung Gesellschaft

Michaela Gebhard

Telefon: 0941 507-2439
E-Mail: gebhard.michaela@regensburg.de

weitere Informationen >>>

 



Themen

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Aktuelles


Gedanken verloren - Unthinking

Vom Analyst, der ging, um die Welt mit dem Herzen zu sehen - Eine Aufbruchsgeschichte - in Worten,...


Teilen, Tauschen, Selbermachen

Unter diesem Motto steht eine Reihe von Veranstaltungen, die wir in Kooperation mit Transition...


Einfach leben - einfach ausprobieren!

Vorträge, Gespräche, Workshops, Ausstellung zu Minimalismus, Achtsamkeit und Nachhaltigkeit


Kontakt und Anmeldung

contact / registration

Volkshochschule der Stadt Regensburg
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941 507-2433
Fax: 0941 507-4439 

E-Mail: service.vhs@regensburg.de

Öffnungszeiten

opening hours

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8:

Montag bis Dienstag monday to tuesday
10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr 

Mittwoch wednesday
geschlossen - closed
telefonisch erreichbar von 10 bis 12 Uhr von 13.30 bis 16 Uhr

Donnerstag thursday
geschlossen - closed
telefonisch erreichbar von 10 bis 13 Uhr von 14 bis 17.30 Uhr

Freitag friday
10 bis 12 Uhr

BiC BildungsCenter im KÖWE, Dr.-Gessler-Str. 47, 1. OG (Raum B):

Donnerstag thursday
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook steht Ihnen auch unser monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Sie möchten den Newsletter wieder abbestellen? Zum Abmelden einfach hier klicken.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen