Programmbereich Gesellschaft

Kursbereiche >> Gesellschaft >> Pädagogik

Kommende Kurse

Viele Eltern kommen irgendwann an den Punkt, an dem sie mit der Erziehung der Kinder überfordert sind, sich geradezu ohnmächtig fühlen. Dauernd kommt es zu Streit, oftmals aus nichtigen Anlässen. An guten Ratschlägen, etwa gelassener zu werden oder mal Fünfe gerade sein zu lassen, fehlt es dann nicht. Hilfreich ist das jedoch keineswegs, schon gar nicht angesichts der eigenen Schuldgefühle.
Bastian Willenborg weiß: Vielen gestressten Eltern fehlt die Reife und Sicherheit, die für den Umgang mit Kindern so wichtig ist. Denn Erwachsene scheitern oftmals an ihren eigenen unerfüllten kindlichen Grundbedürfnissen. Diese werden ihnen erst gewahr, wenn sie selber Kinder haben und es zu Erziehungsproblemen kommt.
Hier setzt Willenborg an: Ausgehend von seiner langjährigen Erfahrung mit Eltern in der Krise, zeigt er in konkreten Schritten, wie Mütter und Väter ihre emotionalen Bedürfnisse besser kennenlernen können. Wie sie durch eine gezielte Auseinandersetzung mit ihnen zu einem erwachseneren Ich finden. Und zu größerer Erziehungskompetenz.
Damit sie als Eltern rausfinden, aus der Wut- und Ohnmachtsfalle, damit sie ihren Kinder ein zufriedenes, glückliches Aufwachsen ermöglichen. Und sie mit Gefühlen der Zuneigung begleiten können.
Die Schule stellt Kindern Entwicklungsaufgaben, die sie selber meistern müssen: Das Lernen lernen, mit den anderen Kindern Beziehungen (er-)leben, Widrigkeiten aushalten, Verantwor-tung übernehmen.
Dabei brauchen Kinder ihre Eltern als Halt und als Ansporn, die Herausforderungen selber zu bewältigen. Ihre Erwartungen und Haltungen können dem Kind das Lernen und die Schule erleichtern oder erschweren. Geschichten aus Büchern und gemeinsames Lesen können hel-fen, sich über Gefühle, Erlebnisse und Entwicklungsthemen im Grundschulalter mit den Eltern spielerisch auszutauschen.
Dr. Hermann Scheuerer-Englisch wird als Familientherapeut in kurzen Impulsen Informatio-nen zu Entwicklungspsychologie und Bindungen im Spannungsfeld Schule und Familie geben, die Sozialpädagogin und Buchhändlerin Daniela Dombrowsky wird dazwischen Bücher für Kinder und Eltern in dieser Altersstufe vorstellen
Die Schule stellt Kindern Entwicklungsaufgaben, die sie selber meistern müssen: Das Lernen lernen, mit den anderen Kindern Beziehungen (er-)leben, Widrigkeiten aushalten, Verantwor-tung übernehmen.
Dabei brauchen Kinder ihre Eltern als Halt und als Ansporn, die Herausforderungen selber zu bewältigen. Ihre Erwartungen und Haltungen können dem Kind das Lernen und die Schule erleichtern oder erschweren. Geschichten aus Büchern und gemeinsames Lesen können hel-fen, sich über Gefühle, Erlebnisse und Entwicklungsthemen im Grundschulalter mit den Eltern spielerisch auszutauschen.
Dr. Hermann Scheuerer-Englisch wird als Familientherapeut in kurzen Impulsen Informatio-nen zu Entwicklungspsychologie und Bindungen im Spannungsfeld Schule und Familie geben, die Sozialpädagogin und Buchhändlerin Daniela Dombrowsky wird dazwischen Bücher für Kinder und Eltern in dieser Altersstufe vorstellen
Kinder und Jugendliche von heute leben in einer Zeit mit tiefgreifenden Umbrüchen und Krisen. Die Folgen der Coronavirus-Pandemie zeigen sich deutlich, der Klimawandel ist omnipräsent und der Krieg in der Ukraine führt zu zusätzlichen Ängsten. Es ist die Aufgabe von Eltern, Lehrer*innen und Politik, dieser Verunsicherung zu begegnen. Wie können Strukturen geschaffen werden, in denen sich Kinder und Jugendliche altersgerecht entfalten können? Welche Fähigkeiten brauchen sie, um den großen Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen? Und wie können wir unseren Kindern auch unter schwierigen Bedingungen Sicherheit vermitteln?
Diese und andere Fragen werden von unseren Expert*innen diskutiert:
Karin Alkofer, Rektorin Pestalozzi-Mittelschule
Dr. Hermann Scheuerer-Englisch, Dipl. Psychologe, Leiter der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg
Michael Straube, Vorstand Regensburger Eltern e. V., Elternbeirat Gerhardinger Grundschule
Heidi Zorzi, Dipl. Psychologin, Kinder- und Jugendlichen- Psychotherapeutin und Dozentin
Moderation: Ulrike Hecht, Regensburger Eltern e. V.
Kinder und Jugendliche von heute leben in einer Zeit mit tiefgreifenden Umbrüchen und Krisen. Die Folgen der Coronavirus-Pandemie zeigen sich deutlich, der Klimawandel
ist omnipräsent und der Krieg in der Ukraine führt zu zusätzlichen Ängsten. Es ist die Aufgabe von Eltern, Lehrer*innen und Politik, dieser Verunsicherung zu begegnen. Wie können Strukturen geschaffen werden, in denen sich Kinder und Jugendliche altersgerecht entfalten können? Welche Fähigkeiten brauchen sie, um den großen Herausforderungen
unserer Zeit zu begegnen? Und wie können wir unseren Kindern auch unter schwierigen Bedingungen Sicherheit vermitteln? Diese und andere Fragen werden von unseren Expert*innen diskutiert:
Karin Alkofer, Rektorin Pestalozzi-Mittelschule
Dr. Hermann Scheuerer-Englisch, Dipl. Psychologe, Leiter der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Elternnder Katholischen Jugendfürsorge Regensburg
Michael Straube, Vorstand Regensburger Eltern e. V., Elternbeirat Gerhardinger Grundschule
Heidi Zorzi, Dipl. Psychologin, Kinder- und Jugendlichen- Psychotherapeutin und Dozentin
Moderation: Ulrike Hecht, Regensburger Eltern e. V.

freie Plätze Der tanzende Direktor

( Di., 21.3., 20.00 Uhr )

Was ist das Wichtigste, das man in der Schule lernen kann? Fehler machen. Denn dann wächst das Gehirn. Erstklässler*innen, die ihren ersten wissenschaftlichen Versuch mit Schokolade machen. Abiturient*innen, die 48 Stunden im Wald verbringen, um zu lernen, wie man Einsamkeit aushält. Siebtklässler*innen, die überall im Land das gleiche Buch lesen, um auf Twitter darüber zu diskutieren. Und ein/eine Schuldirektor*in, der/die jedes Kind morgens wie ein/e Gastgeber*in persönlich begrüßt. So geht Schule in Neuseeland, einem Land, das in Bildungsrankings ganz vorn abschneidet. Dieses Buch erzählt die Geschichte hinter den messbaren Zahlen. Es ist der Bericht einer Mutter, die mit Mann und drei Töchtern
in Neuseeland gelebt hat. Sie erzählt von Schulen, wo Lehrer*innen zu zweit unterrichten, um voneinander zu lernen, wo Radierer verboten sind, weil man sich für Fehler nicht schämen muss, und wo der/die Direktor*in manchmal mit den Schüler*innen im Lehrer*innenzimmer
tanzt. Sie erzählt von einem Bildungssystem, wo Wissenschaftler*innen den Lehrer*innen helfen, den Unterricht zu verbessern, und Bildungsentscheidungen
niemals nur einer Mode folgen.

Seite 1 von 1

Kontakt

Sie haben Fragen zur Anmeldung?

Service-Team

Telefon 0941 / 507-2433
E-Mail: service.vhs@regensburg.de

 

 

Sie haben inhaltliche Fragen oder Anregungen?

Programmbereichsleitung Gesellschaft

Michaela Gebhard

Telefon: 0941 507-2439
E-Mail: gebhard.michaela@regensburg.de

weitere Informationen >>>

 

Unser Förderverein – machen Sie mit!

Der Förderverein "Wissen und mehr" der Volkshochschule engagiert sich für Bildungsgerechtigkeit und hilft beispielsweise dabei, Schulabschlüsse nachzuholen. Wenn Sie die Arbeit der vhs gut finden, gerne unsere Angebote nutzen, dann freuen wir uns, wenn Sie im Förderverein mitmachen. Gleichzeitig können Sie vergünstigt an Veranstaltungen und Kursen teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier oder rufen Sie uns einfach an unter der 0941 / 507-1432




Themen

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Aktuelles


Bestellen Sie Ihr persönliches Programmheft...

...und wir schicken Ihnen ein Exemplar kostenfrei nach Hause!


Zwischen Wut und Mut – Sicherheit vermitteln in unsicheren Zeiten

Pädagogikreihe 2023: Vorträge, Gesprächsabend, Podiumsdiskussion


Philosophinnen der Stunde

Corine Pelluchon, am 15.02.

Foto: Hannah Voggenhuber; www.unsplash.com

Klimawandel – Klimakatastrophe!

Spannende Vorträge und Workshops ab Ende Januar 2023

"Klimawandel - Klimakatastrophe!" 2023

Kontakt und Anmeldung

contact / registration

Volkshochschule der Stadt Regensburg
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941 507-2433
Fax: 0941 507-4439 

E-Mail: service.vhs@regensburg.de

Reguläre Öffnungszeiten

regular opening hours

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8:

Montag bis Mittwoch monday to wednesday
10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr 

Donnerstag thursday
geschlossen - closed

Freitag friday
10 bis 12 Uhr

BiC BildungsCenter im KÖWE, Dr.-Gessler-Str. 47, 1. OG (Raum A):

Donnerstag thursday 
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr

 

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook steht Ihnen auch unser monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Sie möchten den Newsletter wieder abbestellen? Zum Abmelden einfach hier klicken.

VHS
Grundbildung
lernportal