Programmbereich Gesellschaft

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Kommende Kurse

Ein kleines Stückchen grünes Glück mitten in der Stadt - zum Entspannen, Kraft tanken und Inne halten oder auch zum Gärtnern und zur Selbstversorgung mit Kräutern und regionalem Gemüse. Ein Traum! Viele Menschen in der Stadt haben jedoch leider weder den Platz noch die Zeit sich alleine um einen Garten zu kümmern. Transition-Regensburg bietet mit den einzelnen Gemeinschaftsgärten in der Stadt einige Möglichkeiten sich diesen Traum trotzdem zu erfüllen und dabei noch einen Austausch in der Gruppe zu genießen. Transition-Regensburg berichtet über den Grundgedanken der Bewegung und wie Menschen in Regensburg auf verschiedenste Weise einen Wandel gestalten und leben können. Nach einem kurzen Überblick dazu wird der Fokus auf das Stadtgärtnern und die Arbeitsweisen im Gemeinschaftsgarten gerichtet. Nach einem interaktiven Vortrag in den Seminarräumen der vhs besuchen wir den "Garten für alle" in Stadtamhof und erleben verschiedene Gartenbereiche wie z.B. Beete, Kompost und Laube. Dabei erhalten Sie Tipps und Tricks zum Gärtnern und haben die Möglichkeit mit den Referent*Innen in Austausch zu kommen
Hinweis: Bitte festes Schuhwerk anziehen, im Kurs sind ca. 15 Gehminuten zum Transition-Garten in Stadtamhof eingeplant. Dort endet der Kurs.

freie Plätze Tropische Falter - fliegende Edelsteine im Urwald von Perù

(Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8, 93047 Regensburg, Fr., 31.8., 18.00 Uhr )

Südamerika ist die Region mit der höchsten Artenvielfalt der Welt. Im Naturschutzgebiet Panguana, im tropischen Tieflandregenwald Perús, wurden auf 2 Quadratkilometern Fläche allein 270 Tagfalterarten gefunden - fast um die Hälfte mehr, als es in ganz Deutschland gibt!
Im Reich von Jaguar, Waldkrokodil und Anakonda leben Schmetterlinge auch an ungewöhnlichen Orten, wie im Fell von Faultieren oder am Grund von Tümpeln - und manche von ihnen können Menschen töten.
Der Referent, Biologe an der Zoologischen Staatssammlung München und regelmäßig im amazonischen Teil Perús unterwegs, gibt einen Einblick in seine Forschung und die faszinierende Farben- und Formenfülle der Schmetterlinge an diesem "Hot Spot" der Biodiversität.
Der Botanische Garten der Universität Regensburg ist eine grüne Oase am Rande der Stadt. Zwar besteht er schon seit mehr als 30 Jahren, aber im Bewusstsein der Regensburger Bevölkerung ist das Wissen um seine Existenz, seine Konzeption und seine Aufgaben immer noch nicht weit verbreitet. Der technische Leiter des Botanischen Gartens begleitet Sie auf einem Spaziergang durch den Garten und zeigt Ihnen die große Pflanzenvielfalt in den einzelnen Abteilungen.

Seite 1 von 1


Bereits begonnene Kurse
Späterer Einstieg nach Absprache möglich. Bitte kontaktieren Sie uns.

Kurs abgeschlossen Essbare Wildpflanzen im April

(Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8, 93047 Regensburg, Sa., 21.4., 14.00 Uhr )

Es ist Frühling. Es grünt und blüht. Die Bäume und die Pflanzen an den Waldrändern und auf den Wiesen treiben frisches Grün und zarte Blüten. Viele der jungen Blätter und Blüten sind essbar. Sie enthalten eine Vielfalt wichtiger Mineralien, Vitamine und sekundärer Pflanzenstoffen, die wir zur Gesunderhaltung brauchen und die unseren industriell hergestellten Nahrungsmitteln oft fehlen. Und das Schönste ist: die wilden Pflanzen bieten uns eine fast exotisch anmutende Vielfalt an Geschmäckern und Aromen.
Auf unserem Spaziergang durch den ehemaligen Truppenübungsplatz und heutigem Flora-Fauna-Habitat bei Oberhinkhofen lernen Sie essbare Bäume wie Fichte, Lärche, Weißdorn und Buche kennen, Kräuter der Wiese wie Dost, Gundermann und Wiesensalbei und Pflanzen des Waldrandes und der Waldwege wie den Wiesen-Bärenklau, den Rainkohl, das Waldschaumkraut und die Knoblauchsrauke.
Ich zeige Ihnen auf unserem Weg, wie Sie die Pflanzen erkennen und von giftigen unterscheiden, erzähle Ihnen welche Teile Sie ernten können und gebe Ihnen Tipps für das Sammeln und die schmackhafte Zubereitung.
Sie finden eine Karte mit dem genauen Treffpunkt auf www.derwildeweg.de/Spaziergänge. Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe an.

Kurs abgeschlossen Essbare Wildpflanzen im Mai

(Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8, 93047 Regensburg, Do., 17.5., 17.00 Uhr )

Rund um das Schloß Prüfening wachsen zahlreiche essbare Wildpflanzen. Sie wachsen am Wegrand und am Rande der Felder, unter Hecken, im Wald und auf den Wiesen.
So unterschiedlich die Standorte, so reich ist die Vielfalt der Pflanzen, die hier gedeihen. Neben den häufigsten Pflanzen wie Brennnessel, Giersch, Knoblauchsrauke und Breitwegerich wachsen hier auch seltenere wie der klebrige Salbei und die einheimische Blasenkirsche. Im Mai steht der Holunder in Blüte, die Fichten bilden junge schmackhaften und vitaminreiche Spitzen, auch „Maiwipfel“ genannt, und die Linden bieten uns ihre zarten cremigen Blätter zur Ernte an. Ich zeige Ihnen auf unserem Weg, wie Sie die Pflanzen erkennen und von giftigen unterscheiden, erzähle Ihnen welche Teile Sie ernten können und gebe Ihnen Tipps für das Sammeln und die schmackhafte Zubereitung.
Sie finden eine Karte mit dem genauen Treffpunkt auf www.derwildeweg.de/Spaziergänge. Ziehen Sie für Wald und Wiese geeignete Schuhe an.
Die Apothekerin Sina Röckl zeigt Ihnen die bei uns vorkommenden Heilpflanzen und erklärt Ihnen alles über ihre Wirkung und ihre Verwendung in der Pharmazie.
Eine Wegbeschreibung zum Geologie-Lehrpfad finden Sie auf www.roesl.de/lehrpfad.html
Die Erde steht am Rand einer ökologischen Katastrophe, gegen die selbst der "Klimawandel" verblasst: Das sechste große Massenaussterben der letzten 550 Millionen Jahre hat eingesetzt - diesmal nicht ausgelöst durch einen Killerasteroiden, sondern durch den Menschen. Selbst Insekten verschwinden heute in einem nie gekannten Ausmaß, sogar aus Naturschutzgebieten.
Dr. Andreas Segerer, Forscher an der Zoologischen Staatssammlung München, hat die Situation der Schmetterlinge speziell in Regensburg untersucht, zeigt die Fakten und belegt die Ursache der Katastrophe: ökonomisches und politisches Fehlverhalten, teilweise schon vor über 150 Jahren beschrieben. Erfahren Sie auch, was Sie selbst zu einer Veränderung der Situation beitragen können.
Vorkenntnisse sind nicht nötig. Bei geeignetem Wetter besteht für Interessierte hinterher die Gelegenheit, mit dem Dozenten im Naturschutzgebiet Brandlberg die Probleme direkt vor Ort zu studieren.
n.

Seite 1 von 1

Kontakt

Sie haben Fragen zur Anmeldung?

Service-Team

Telefon 0941 / 507-2433
E-Mail: service.vhs@regensburg.de

 

 

Sie haben inhaltliche Fragen oder Anregungen?

Programmbereichsleitung Gesellschaft

Michaela Gebhard

Telefon: 0941 507-2439
E-Mail: gebhard.michaela@regensburg.de

weitere Informationen >>>

 



Themen

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Kontakt und Anmeldung

contact / registration

Volkshochschule der Stadt Regensburg
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941 507-2433
Fax: 0941 507-4439 

E-Mail: service.vhs@regensburg.de

Öffnungszeiten

opening hours

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8:

Montag bis Mittwoch monday to wednesday
10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr 

Donnerstag thursday
geschlossen - closed

Freitag friday
10 bis 12 Uhr

BiC BildungsCenter im KÖWE, Dr.-Gessler-Str. 47, 1. OG (Raum B):

Donnerstag thursday
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook steht Ihnen auch unser monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen