Programmbereich Gesellschaft

Kursbereiche >> Gesellschaft

Kommende Kurse

Der Weg zur Arbeit: Verstopfte Straßen, überlastete Busse und Bahnen, schlecht ausgebaute Radwege. Nicht selten sorgt alleine der Weg von A nach B für Frustration. Doch wie sieht die Zukunft aus? Können Daten und künstliche Intelligenz für einen dynamisch optimierten Verkehrsfluss, "Smart Traffic" und "Smart Streets" sorgen? Wie verantwortungsbewusst ist dabei der Umgang mit personenbezogenen Mobilitätsdaten? Und kann KI-gestützte Mobilität Kosten und Emissionen reduzieren?

Diese Fragen stellen wir unseren Expert*innen im Rahmen der Veranstaltung.

Der Livestream ist Teil der Veranstaltungsreihe Stadt Land DatenFluss des DVV. Die Reihe wird in Kooperation mit dem Offenen Kanal Mainz OK:Mainz und dem Offenen Kanal Berlin ALEX umgesetzt.

auf Warteliste 250 Jahre Freimaurer in Regensburg

( Fr., 8.10., 16.00 Uhr )

"Freimaurer": Der Begriff klingt für viele auch heute noch mystisch, dunkel und geheimnisvoll. Scheut da jemand das Tageslicht und hat etwas zu verbergen? Ganz im Gegenteil: Seitdem es Freimaurer gibt, sind sie in erster Linie höchst positiven Werten wie Menschlichkeit, Toleranz und Freiheit verpflichtet. Diese Ideale stammen aus ihrer Entstehungszeit, der Epoche der europäischen Aufklärung im 18. Jahrhundert - ein Zusammenhang, den man auch und gerade am Beispiel Regensburg in geradezu mustergültiger Weise studieren kann. In den 250 Jahren, die seit der Gründung der ersten Freimaurer-Loge in Regensburg vergangen sind, ist ihre wechselvolle Geschichte immer auch ein Spiegel der Stadtgeschichte geblieben.

freie Plätze Auf den Spuren Regensburger Frauen

( Fr., 8.10., 16.00 Uhr )

Wer hat noch nicht von den starken Frauen Regensburgs gehört? Margarete Runtinger führte bereits im Spätmittelalter selbständig ein großes Handelshaus und bewies kaufmännischen Sachverstand oder Johanna und Luise Händlmeier, die mit süßem Senf internationale Bekanntheit erlangten.
Irmi Kurz wandelt mit Ihnen auf den Spuren von erfolgreichen und engagierten Frauen der Regensburger Geschichte.
Woher kommt die Welt, wie sind die Himmelskörper beschaffen und warum gibt es überhaupt etwas? An die früheren Kurse zur Natur der Planeten, Sterne und Galaxien schließt sich nun diese dreiteilige Reihe über den Ursprung der Welt an.
Die Erkenntnis, dass es einen Anfang von allem gab, gehört zu den größten Errungenschaften der Naturwissenschaft. Die uralte Vorstellung eines ewigen, unveränderlichen Kosmos zerbrach im frühen 20. Jhd. mit der Entdeckung der "Fluchtbewegung" der Galaxien, die schließlich in die Urknalltheorie mündete. Lernen Sie mit Hilfe von einfachen Modellen und Formeln das Unvorstellbare zu begreifen und erfahren Sie einige bemerkenswerte Fakten über unsere Welt ? zum Beispiel, dass es nachts dunkel ist und man dann Galaxien sehen kann, die sich mit Überlicht¬geschwindigkeit (ja!) von uns entfernen.
Die Reihe richtet sich dezidiert an fortgeschrittene Teilnehmer mit solidem astro¬physi-kalischem Vorwissen. Insbesondere die Begriffe Galaxien, Spektral¬analyse und Doppler-effekt sollten keine Fremdworte sein. Auch ein allgemein unverkrampftes Verhältnis zur Mathematik wäre ideal!
Die drei Wochen nach dem Judenpogrom durchgeführte Zerstörung des Alten Jüdischen
Friedhofs vor dem Peterstor führte zur Verschleppung von jüdischen Grabsteinen aus dem
Friedhof und zur Aufstellung als "Siegeszeichen" innerhalb des Stadtgebiets Regensburg. Teilweise wurden die Grabsteine auch als kostenloses Baumaterial verwertet. Diesen Spuren soll im wahrsten Sinne des Wortes "nachgegangen" werden.
Römische Kultur und Zivilisation bestimmten über mehrere Jahrhunderte das Geschehen am nördlichsten Punkt der Donau.
Wie sah der Alltag der Menschen im Castra Regina aus? Bei einem Rundgang durch die römische Abteilung des Historischen Museums der Stadt wird die Vergangenheit lebendig. Die Funde aus einer mehr als 1500 Jahre zurückliegenden Zeit berichten über das Leben der Menschen, ihre Probleme, ihren Glauben und ihre Freuden.
Über die Geschichte Regensburgs und über die Altstadt Regensburgs kann man jede Menge Bücher lesen. Was Sie aber wissen müssen, um das Gefühl zu haben, dass man "dazugehört" in dieser Stadt, erfahren Sie bei dieser Führung.
Der Tag beginnt in der 1917 erbauten Synagoge: Frank Schillinger vom Jüdischen Museum Augsburg Schwaben informiert über das Selbstbewusstsein der Erbauergemeinde, über die NS-Zeit sowie das heutige Gemeindeleben seit der Zuwanderung in den 1990er Jahren. Der an-schließende Stadtrundgang zeigt das jüdische Leben in Augsburg im 19. und frühen 20. Jahr-hundert – und berichtet von den Verfolgungen im Nationalsozialismus. Im heutigen Stadtteil Kriegshaber gab es ab dem 16. Jahrhundert eine Landjudengemeinde. In ihrer ehemaligen Sy-nagoge erläutert die Kuratorin Souzana Hazan deren besondere Geschichte und führt durch die Ausstellung "Schalom Sisters", die anlässlich "1700 Jahre Judentum in Deutschland" dessen weibliche Seite sichtbar macht – mit Beispielen jüdisch-feministischer Positionen in Vergan-genheit und Gegenwart.
Im Laufe der mehr als 1000-jährigen Geschichte der jüdischen Gemeinde in Regensburg hat es hier mehrere Begräbnisplätze gegeben. Seit Kurzem hat auch der Friedhof auf dem Dreifaltigkeitsberg eine jüdische Abteilung. Nach wie vor genutzt wird jedoch auch der im 19. Jahrhundert angelegte Jüdische Friedhof an der Schillerstraße, den Sie bei dieser Führung besuchen. Da jüdische Gräber für die Ewigkeit gedacht sind, umfasst dieser Friedhof heute Gräber aus mehr als 150 Jahren, die oft auch die wechselnden Zeitumstände widerspiegeln.

freie Plätze Johannes Kepler und Regensburg

( So., 10.10., 14.00 Uhr )

Am 27. Dezember 2021 jährt sich der Geburtstag von Johannes Kepler zum 450. Mal. Der berühmte Mathematiker und Astronom stand auch mit Regensburg in enger Verbindung. Regensburg war für ihn nicht nur der Ort, an dem er gute Bekannte hatte und den er deshalb von Zeit zu Zeit aufsuchte; Regensburg war für den Protestanten, in den unruhigen Zeiten der Gegenreformation immer wieder eine Art Raum des Rückzugs und der Sicherheit, wenn ihm und seiner Familie anderswo akute Gefahr drohte. Er ist heute der prominenteste Vertreter der großen Zahl von protestantischen Exulanten, die seinerzeit aus Glaubensgründen nach Regensburg kamen. Erfahren Sie bei der Führung mehr über den Gelehrten und Regensburg in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges.

Seite 1 von 7

Kurstipps

freie Plätze Feminismus - Geschichte und Aktualität
ab 06.10.2021, Scheugäßchen 1, Raum 22
freie Plätze Führung zur Ausstellung: 95. Jahresschau
ab 26.09.2021, Kunst- und Gewerbeverein, Ludwigstr. 6, 93047 Regensburg
auf Warteliste Tischlein deck Dich! Tafelfreuden und Tischsitten vom Mittelalter bis in die Geg
ab 11.01.2022, Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8, Raum 219
freie Plätze Führung zur Ausstellung: Rudi Hurzlmeier
ab 14.11.2021, Kunst- und Gewerbeverein, Ludwigstr. 6, 93047 Regensburg
freie Plätze Vom Maximilianstor zur Eisernen Brücke
ab 22.10.2021, Treffpunkt: Maximilianstraße vor dem Parkhotel Maximilian
freie Plätze Künstleranalyse für Künstler und Kunstinteressierte: Lovis Corinth
ab 12.10.2021, Scheugäßchen 1, Kunstraum
freie Plätze Vom Salzstadel zum Neupfarrplatz
ab 15.10.2021, Treffpunkt: Salzstadel am Brücktor
freie Plätze Künstlerpaare - Camille Claudel & Auguste Rodin
ab 28.10.2021, Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8, Raum 219
freie Plätze Künstlerpaare - Gabriele Münter & Wassily Kandinsky
ab 25.11.2021, Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8, Raum 219

Programm

Kontakt

Sie haben Fragen zur Anmeldung?

Service-Team

Telefon 0941 / 507-2433
E-Mail: service.vhs@regensburg.de

 

 

Sie haben inhaltliche Fragen oder Anregungen?

Programmbereichsleitung Gesellschaft

Michaela Gebhard

Telefon: 0941 507-2439
E-Mail: gebhard.michaela@regensburg.de

weitere Informationen >>>

 

Unser Förderverein – machen Sie mit!

Der Förderverein "Wissen und mehr" der Volkshochschule engagiert sich für Bildungsgerechtigkeit und hilft beispielsweise dabei, Schulabschlüsse nachzuholen. Wenn Sie die Arbeit der vhs gut finden, gerne unsere Angebote nutzen, dann freuen wir uns, wenn Sie im Förderverein mitmachen. Gleichzeitig können Sie vergünstigt an Veranstaltungen und Kursen teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie hier oder rufen Sie uns einfach an unter der 0941 / 507-1432




Themen

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich

Aktuelles

Die Sommer vhs ist da!

Jetzt anmelden und Platz sichern! Im August geht es los!


Literarischer Stadtspaziergang

Kommt mit und lasst euch verzaubern!


Präsenz: Wir sind wieder da!

Melden Sie sich jetzt an! Ab 14.6 starten unsere Präsenz-Kurse


1700 Jahre jüdische Geschichte

Vortragsreihe zur jüdischen Kultur in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Ost- und...


1700 Jahre jüdische Geschichte

Jetzt zur Vortragsreihe anmelden: Lerne mehr über die Geschichte!


Kontakt und Anmeldung

contact / registration

Volkshochschule der Stadt Regensburg
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941 507-2433
Fax: 0941 507-4439 

E-Mail: service.vhs@regensburg.de

Öffnungszeiten

opening hours

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8:

Montag bis Mittwoch monday to wednesday
10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr 

Donnerstag thursday
geschlossen - closed

Freitag friday
10 bis 12 Uhr

BiC BildungsCenter im KÖWE, Dr.-Gessler-Str. 47, 1. OG (Raum A):

Donnerstag thursday (bis 26.8 geschlossen)
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr

 

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook steht Ihnen auch unser monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Sie möchten den Newsletter wieder abbestellen? Zum Abmelden einfach hier klicken.

VHS
Grundbildung
lernportal