KUNSTRAUM Sigismundkapelle im Thon-Dittmer-Palais

Utopia 2020/ 2021

Im KUNSTRAUM Sigismundkapelle, der gotischen Kapelle im Hof des Thon-Dittmer-Palais, zeigt die Volkshochschule der Stadt Regensburg aktuelle Positionen der Gegenwartskunst.

Das Jahresthema 2020/ 2021 beleuchtet verschiedene Aspekte des Begriffs „Utopia“ und stellt so verschiedene künstlerische Projekte in einen Kontext.

Utopia, aus dem Griechischen, „Nicht-Ort“ oder „guter Ort“.

1516 entwarf Thomas Morus in dem Buch „Utopia“ das Bild einer idealen Gesellschaft. Auch mehr als 500 Jahre später sind Utopien, die eine fiktive Gesellschaftsordnung, meist eine positive, eine schöne, aber als unausführbar betrachtete Zukunftsvision beschreiben, nicht aus Politik und Gesellschaft wegzudenken.

Wie eine Zukunft aussehen könnte?

In Umbruchzeiten, in denen gesellschaftliche Strukturen auf dem Prüfstand stehen, werden Utopien realistisch. Und wir befinden uns in einer Zeit des Umbruchs. Über dem Covid-19 Virus wurde die Klimakrise beinahe vergessen. Soziale Missstände und gesellschaftliche Schieflagen, wie die Kluft zwischen reich und arm und die Chancenungleichheit bei der Bildung, rücken dafür aktuell wieder mehr ins Blickfeld. Das bedingungslose Grundeinkommen wird, in Anbetracht von Kurzarbeit und steigenden Arbeitslosenzahlen wieder diskutiert.

Die Lock Down-Phasen sind wie eine Vollbremsung aus rasanter Fahrt, eine Zwangsentschleunigung, eine Zwangspause. Der abrupte Stillstand hat führt uns vor Augen, wie ruhelos die Welt zuvor war. Die Stimmung wirkte bereits zeitweise ziemlich utopisch. Die Menschen haben wieder ein Gefühl dafür bekommen, was die wesentlichen Dinge sind, wie wichtig soziale Kontakte für uns Menschen sind.
Wird nichts mehr so sein wie vorher, ist die Frage, die jetzt zu hören ist. Was ändert sich? Ist die Krise der Anstoß zu positiven Entwicklungen oder machen wir so weiter wie bisher? Verändert die Pandemie unsere Gesellschaft dauerhaft? Wie geht es weiter mit unserer Gesellschaft, unserem sozialen Leben, der Kultur?

Wie es sein könnte, darüber wollen wir nachdenken, Utopien oder Visionen entwickeln, an denen der Mensch sich orientieren kann, in denen wir leben wollen, die es wert sind, dafür zu kämpfen.

Dazu sollten Künstlerinnen und Künstler im Kunstraum Sigimundkapelle ihre Projekte zeigen. 2020/ 2021 ist das anders. Bisher konnten wir zum Thema "Utopia" nur zwei Ausstellungen in Präsenz eröffnen. Daher zeigten Max D. Well und Frieda Kuterna ihre Ausstellung POZOR UTOPIA, ihre Werke, die eigentich in einer Ausstellung im Kunstraum Sigsimundkapelle gezeigt werden sollten, bis 18.09.2021 im virtuellen Kunstraum Sigismundkapelle.

Utopisierung Mikro RG - Stanislaus Müller-Härlin

Vernissage am Donnerstag, den 28.10. um 19:30 Uhr:

kurze Worte, Bier, Feuer, evtl. Musik

Finissage am Samstag, den 20.11. ab 16:00 Uhr: 

Tanzmusik mit Nyckelharpa, Feuer und Bier

Ausstellungsdauer: 29.10. bis 20.11.2021

 

Werden Sie JETZT Teil des Projekts!

www.utopisierung.com

 

website von Stanislaus Müller-Härlin

Für den Ausstellungsbesuch gilt in der Kapelle die 3G-Regel.

 

 

Green Star – Auf der Suche nach Utopia – Max D. Well

Das Ausstellungsprojekt „Green Star – Auf der Suche nach Utopia“ wollte in Kooperation mit verschiedenen Partnern aus der städtischen Kulturlandschaft im Mai 2020 utopische Konzepte vorstellen und in den aktuellen Diskurs einspeisen. Dazu waren Filme, ein Hörspiel und der Besuch des Botschafters der Freien Künstlerrepublik Uzupis geplant. Die bloße Ausstellung in der Sigismundkapelle sollte zwischen diesen Satelliten als energetisches Zentrum und Observatorium dem Austausch von Gedanken und Ideen dienen. (Max D. Well)

Doch Corona wollte es anders:

Die erste Ausstellung für den KUNSTRAUM Sigismundkapelle im Netz:

„Green Star – Auf der Suche nach Utopia“

„… aus purer Lust am Leben“

26. Kunstausstellung im Rahmen des Lucrezia-Marktes

KUNSTRAUM Sigismundkapelle und Innenhof Thon-Dittmer-Palais

Ausstellungsdauer:  Fr, 3.12. bis 21.12.2021

Vernissage:                Do, 2.12.2021 um 20 Uhr im Innenhof Thon-Dittmer-Palais
                                     Wolfgang Dersch, Kulturreferent der Stadt Regensburg eröffnet
                                     Musikalische Begleitung: Susi Raith & die Spießer

 Die 8 KünstlerInnen der Gemeinschaftsausstellung:

Barbara Hellerbrand  Sinzing/Alling - Julia Jung  Nittendorf - Stefan Preisl  Burglengenfeld - Dagmar Reinecke  Regensburg - Marianne Rusch  Regensburg -Ingeborg Simöl  Regensburg - Hans-Jürgen Zanella  Regensburg - Florian Zeitler  Teublitz

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Sigismundkapelle: Mo – Fr 15 - 18 Uhr, Sa - So 13 – 18 Uhr
Hof Thon-Dittmer-Palais: werktags 8 - 20 Uhr frei zugänglich, So. 13 - 18 Uhr

 

 

KUNSTRAUM Sigismundkapelle

im Thon-Dittmer-Palais

Haidplatz 8, 93047 Regensburg
www.regensburg.de/sigismundkapelle

Öffnungszeiten: Mi-Fr: 17:00-19:00 Uhr, Sa: 11:00-16:00 Uhr

Ein Projekt der Volkshochschule der Stadt Regensburg
Mit freundlicher Unterstützung von imanic | Kunst & Visuelle Kommunikation

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Gatzka

Kuratorin KUNSTRAUM Sigismundkapelle

Telefon: 0941/ 507 1434
E-Mail: gatzka.susanne@regensburg.de

Weitere Informationen >>>




Themen

Archiv Sigismundkapelle

Kontakt und Anmeldung

contact / registration

Volkshochschule der Stadt Regensburg
Thon-Dittmer-Palais
Haidplatz 8
93047 Regensburg

Tel.: 0941 507-2433
Fax: 0941 507-4439 

E-Mail: service.vhs@regensburg.de

Öffnungszeiten

opening hours

Thon-Dittmer-Palais, Haidplatz 8:

Montag bis Mittwoch monday to wednesday
10 bis 12 Uhr und 13.30 bis 16 Uhr 

Donnerstag thursday
geschlossen - closed

Freitag friday
10 bis 12 Uhr

BiC BildungsCenter im KÖWE, Dr.-Gessler-Str. 47, 1. OG (Raum A):

Donnerstag thursday 
10 bis 13 Uhr und 14 bis 17.30 Uhr

 

Newsletter

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der vhs informiert werden? Neben Facebook steht Ihnen auch unser monatlicher Newsletter zur Verfügung. Zum Anmelden einfach hier klicken.

Sie möchten den Newsletter wieder abbestellen? Zum Abmelden einfach hier klicken.

VHS
Grundbildung
lernportal